Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tacticaltrim Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

08.02.2019, 22:22

Erstes Werk: Multitooltasche in Blau

So, zur allgemeinen Belustigung... ;-)
Zumindest bei flüchtigem Blick macht sich meine erste fertige Tasche neben den vom Profi spezialangefertigten ganz ok am Gürtel. Ich bin überrascht.

Mein Gurtbandriegel für die unterste PALS-Reihe funktioniert, sogar ohne das Stückchen Klett darunter. Auch das überrascht mich, wieso macht das keiner so?

Steckschließen für den Deckel finde ich fürchterlich unpraktisch, daher Klett. Im Deckel ist ein zweiter Klettflauschstreifen, damit der Deckel bei Bedarf offen bleibt. So kann man das Werkzeug während der Benutzung immer wieder einstecken. Ein Loch im Boden wäre noch toll, dann könnte man es auch mit ausgefahrener Zange richtigrum reinstecken. Leider fällt es dann auch unten raus :-D

Schlecht: Tasche ist insgesamt zwar halbwegs gerade, aber absolut alle Nähe sind entweder schief oder neben der Spur. Ich nähe nicht gerade genug, nicht nah genug an den Kanten und das Umfalten vom Cordura finde ich auch prinzipiell noch etwas schwierig. Ich will aber auf keinen Fall Einfassband nehmen, das finde ich hässlich.

Klett zum Schließen auf dem Vorderteil hab ich schlicht vergessen, daher ist das provisorisch angepinnt.

Mit der Kombination aus Nadel, Faden und Spannung muss ich noch etwas probieren. An der dicksten Stelle hats den Unterfaden nicht sauber gegriffen. Die Maschine konnte beim Testen wesentlich mehr, obwohl sie ansonsten mit ihrem reinen Untertransport komplett ungeeignet ist.

Falls es interessiert:
Material: Cordura 500 den, Zwibond 60 (blau). Alterfil 50 (schwarz) hab ich auch probiert, aber das neigt sehr dazu, die Maschine zu blockieren. Man siehts z.B. an dem Geknoddel auf dem MOLLE-Riegel.
Werkzeug: 110er Jeansnadel, W6 1135/61
»ventrue« hat folgende Dateien angehängt:
  • image001.jpg (143,08 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 22:47)
  • image002.jpg (141,14 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 22:47)
  • image003.jpg (142,03 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 22:47)
  • image006.jpg (138,05 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 22:47)
  • image008.jpg (140,49 kB - 8 mal heruntergeladen - zuletzt: 13.02.2019, 22:48)

SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Beiträge: 552

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

2

13.02.2019, 20:32

Für die erste Arbeit doch Top!

Thema Faden: Die Nadel ist für das verwendete Garn deutlich zu dick, also entweder dünnere Nadel, oder dickeren Faden einsetzen. Schau dir mal Tera 40 von Gütermann an. Das ist mit einer Haushaltsmaschine gut zu verarbeiten.

Stichlänge würde ich etwas erhöhen. Alles andere ist dann Übung.
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.

3

13.02.2019, 23:54

Danke fürs Feedback!

Dass hier gerne Tera 40 verarbeitet wird, hab ich schon gelesen, aber warum eigentlich? Ist Polyamid nicht in diesem Fall besser geeignet?