You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Tacticaltrim Community. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, July 15th 2014, 12:11pm

Suche Gearnäher mit Spaß an Cordura-Verarbeitung für Seil-Rucksack

Ich oute mich als Gurtbandliebhaber und Stoff-Hasser.

Nein so schlimm ist es nicht, aber ich mag eben mehr mit Gurtband arbeiten als mit Stoffen.

Für einen Bekannten sollte ich einen Seilrucksack nähen.

Gefordert war ein stabiler Stoff, entweder schwarz oder schwarz. Alternativ kann er auch schwarz sein.
1000 den Cordura unbeschichtet falls das Seil mal nass wird um die Feuchtigkeit raus zu lassen.

Größe sollte ausreichen für 2x 30m Seil mit 9mm Durchmesser und evtl. ein Karabiner und Tuber.

Geschnitten eigentlich wie ein Seilsack mit Schultergurten gepolstert, ggf. sogar Kompressionsriemen seitlich jeweils 2 um die Luft raus zu drücken und das Maß klein zu halten.

Anwendung ist als Evakuierungsrucksack gedacht. Wird also ständig auf dem Rücken mitgeführt um dann das Seil im Doppelstrang runter zu werfen und sich mit dem bereits eingebauten Tuber abzuseilen.

Ich habe bereits die Schultergurte mit Abstandsgewirk gemacht.
Eine Version mit Einfassband und eine Version mit Cordura zum Schlauch genäht und danach das Abstandsgewirk eingezogen.
25mm Gurtband darauf genäht, im regelmäßigen Abstand um Schlaufen für evtl. Karabiner zu bekommen.

WER hat Lust das weiter zu führen?
Rein als Näher.
Ich würde die Kommunikation mit dem "Kunden" führen.

Wer Bock und Zeit hat, darf sich gerne melden.
Ja und natürlich wird Geld verdient.
Das erste Muster muss aber jemand machen.

Danke
Bernd

2

Tuesday, July 15th 2014, 10:56pm

Ist der Schnitt schon fertig ausbaldowert? Wenn nicht und Du wie geschrieben die Kommunikation zum Kunden machst, dann ist das ein extrem undankbarer Job, weil Du den Postboten für jedwede Kommunkation, jeden Ideenaustausch, jede Rückfrage und jeden Änderungswunsch machen müsstest. Sowas ist ein 1A Projektkiller.

Wird der Stoff gestellt? (Frage mich gerade, woher man schwarzes unbeschichtetes Cordura 1000 herbekommt.)

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Rinash

Intermediate

Posts: 179

Occupation: Auszubildender

  • Send private message

3

Tuesday, July 15th 2014, 11:23pm

Cordura gibt es hier:

http://www.extremtextil.de/catalog/Cordu…chtet::338.html


Wie die IRR bei dem ist kann ich natürlich nicht sagen aber das dürfte für den Zweck auch ziemlich egal sein.

4

Tuesday, July 15th 2014, 11:29pm

Könnte sein, daß die wasserabweisende Imprägnierung bei dem Cordura, das Du da von Extremtextil verlinkt hast, dem Zweck des Feuchtigkeitsaustausches auch bereits widerspricht.

Ich bin ja fast geneigt vorzuschlagen, an den neuralgischen Stellen mit Netzgewebe zu arbeiten, aber damit geht es bereits in die Designphase, das wäre dann der zweite Schritt vor dem ersten...

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

5

Wednesday, July 16th 2014, 11:30am

Das Cordura war vom verlinkten Händler und ein Restposten.

Es kommt nicht oft vor dass der Inhalt nass wird. Aber wenn dann sollte der Trockenvorgang nicht auch noch durch eine PU Beschichtung verhindert werden.
Netzgewebe wäre was wenn der Inhalt oft nass wird wie bei Canyoning Gear.

Der Schnitt orientiert sich an einem Seilsack mit Schulterriemen.
Rund bis ovaler Boden, gerade nach oben und evtl. mit einem "Wickelverschluss" und Steckschnalle verschlossen oben.
Wie ein PVC Packsack aus dem Wassersport.

Stoff würde gestellt, habe ich ja bereits.

Im Produktmanagment habe ich auch bereits Erfahrungen und kenne das Vermitteln zwischen Anforderungen des Kunden und Möglichkeiten der Herstellung.

Im ersten Step steht der Prototyp der genäht werden soll um ihn dem Kunden zum Vorführen mitzugeben.
Dadurch ergeben sich dann Bestellungen.
Ich rechne so mit mal 2, mal mehr, mal auch nur einer. Nix Großes.
Nur bin ich durch meine Gürtel Näherei so beschäftigt dass dieses Projekt schon viel zu lange brach liegt.

Im speziellen sind es folgenede Arbeiten.

Zuschnitt nach Vorgabe, evtl. eigene Schnittmuster aus Karton erstellen
Vernähen der Cordura Teile zum Sack
Schulterriemen mit Polster (Abstandsgewirk) herstellen, annähen
Wickelverschluss realisieren mit Steckschnalle.
optionale Kompressionsriemen rechts und links annähen

Wer da Kapazitäten hat um das umzusetzen und auch Erfahrung im Nähen von Cordura hat (ich hab sie nicht)
einfach per PN melden.