Sie sind nicht angemeldet.

Canis Lupus

Anfänger

  • »Canis Lupus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Wohnort: Bayern

Beruf: Fachkraft für Friedenssicherung

  • Nachricht senden

1

07.02.2015, 09:27

Moin Moin

moin

Ich bin beruflich im bereicht der Endnutzer der Taktischenausrüstung angesiedelt und merke immer öfter dass viele auf dem markt verfügbare Ausrüstung nicht zu 100% so ist wie ich sie gerne hätte und hab mir deswegen gedacht mal zu versuchen selbst Ausrüstung teile zu nähen/herzustellen.
Ich versteh es auch das der markt eben niemanden zu 100% das geben kann was er will man eben Kompromisse eingehen muss aber ich versuche eben jetzt genau die Sachen nach meiner Erfahrung/wissen so herzustellen das sie für mich perfekt sind.

Ich werde jetzt erstmal klein anfangen und auf dem Papier meine größeren Sachen planen (ein chest rig zum beispiel) weil Planung ist die halbe miete.

MfG

2

09.02.2015, 11:49

Hallo und herzlich Willkommen!

Du hast Recht: Planung ist echt die halbe Miete. Nichts ist dämlicher als mit einigen Stunden etwas fertiggestellt zu haben, nur um dann feststellen zu müssen, daß das die eigenen Wünsche ja leider überhaupt nicht erfüllt.

Viel Spaß hier!

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

3

09.02.2015, 17:18

....oder um mitten in nem Projekt genervt feststellen zu müssen dass man eigentlich ein paar andere Arbeitsschritte besser schon früher erledigt hätte...

Schöne Grüße auch von mir!

Wie viele Freiheiten hat man bei der BW eigentlich sich seine eigene Ausrüstung zu konfigurieren?

Lg

Canis Lupus

Anfänger

  • »Canis Lupus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Wohnort: Bayern

Beruf: Fachkraft für Friedenssicherung

  • Nachricht senden

4

09.02.2015, 19:01

Die Freiheiten variieren je nach Einheit, Verwendung, Vorgesetzten, wie gut man mit diesen sich versteht und Dienstgrad/ Dienstgradgruppe

Ähnliche Themen