You are not logged in.

41

Wednesday, April 23rd 2014, 11:43am

Dann bin ich auch am Ende meines Lateins... die 130er von Schmetz funktioniert bei mir hervorragend zus. mit Gütermann Tera 40.

Wie ist die Unterfadenspannung denn eingestellt? Hoch? Niedrig? Wenn Du mit "Pfaff 1025" die "Pfaff Tippmatic 1025" meinst, kann man die ja separat einstellen, wenn ich da richtig informiert bin.

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Posts: 82

Location: Trier

Occupation: Schüler

  • Send private message

42

Wednesday, April 23rd 2014, 2:08pm

Ich auch... und dabei hab ich schon das Große :D

Ja ist die Tipmatic 1025.
Ich setz' mich gleich nochmal dran und "näh" nochmal alles durch...
Aber danke nochmals/schonmal :)

43

Wednesday, April 23rd 2014, 2:53pm

Aha, bist aus augusta treverorum und hast noch das große Latinum! Naja, die Stadtgeschichte verpflichtet ja schon fast dazu ;)
So tot ist die Sprache gar nicht, ich hab mir mit Latein-Nachhilfe immerhin mindestens die Hälfte meines ersten Autos verdient...

Achso, falls das irgendwie hilft: hier auf Seite 10 die Anleitung dazu, wie man die Unterfadenspannung verstellt...

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Posts: 82

Location: Trier

Occupation: Schüler

  • Send private message

44

Wednesday, April 23rd 2014, 10:40pm

:D
Hat mir bisweilen sehr gut bei anderen (romanischen) Sprachen geholfen und hilft mir jetzt besonders bei meiner Ausbildung.
Ja damit kann man sich wirklich was verdienen :D

Die hab ich auch hier liegen und das Ergebnis ist strange :D :
Habe die Unterfadenspannung optimal eingestellt und jetzt ist wirft der Unterfaden so naja Loopings Schlingen, war also schonmal nichts.
Dann habe ich mir von meinem LHT CFR Pack den Hüftgurt geholt, welcher noch das alte Lindnerhof/TacTai Gurtband hat, dieses gröbere.
Dort dann einfach, zweifach und 3fache Lage genommen und siehe da! Bei 2-lagiger Verarbeitung geht es doch! :O (Wie gehabt 40er Garn, höchste Fadenspannung OBEN und 130er Nadel)
Also morgen erstmal 50er Garn beschaffen und vielleicht mal beim Pfaff Retailer noch anfragen...

45

Wednesday, April 23rd 2014, 10:47pm

Merkwürdig... ich hatte das durchaus auch schonmal, daß der Unterfaden Schlingen wirft. Das war, als ich eine zu schmale Nadel für das Gütermann Tera 40 verwendet habe. Ich hab keine Ahnung, wie das eine zum anderen führen konnte, aber es hörte bei der 130er-Nadel von sich aus auf.

Hast Du mal experimentiert, was bei "Unterfadenspannung maximal" passiert? Ich könnte mir vorstellen, daß eine Verarbeitung von 40er Garn mit einer 130er Nadel damals, als die 1025 aufgelegt wurde, noch nicht so üblich war und daher die Beschreibung mit dem "lose herunterhängen" dafür auch noch nicht gilt. Geh mal auf Anschlag mit der Schraube!

Achso: Du bist ganz sicher, daß der Unterfaden die Schlaufen bildet, nicht der Oberfaden an den Stellen, an denen er unterm Nahtgut ist, ja?

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Posts: 82

Location: Trier

Occupation: Schüler

  • Send private message

46

Friday, April 25th 2014, 2:10pm

Habe das jetzt auch ausprobiert :D
Resultat: Oberfaden wirft noch mehr Schlingen, Unterfaden zieht sich von selbst raus. :/
Ich würde sagen, dass das Kapitel 40er Garn für mich gegessen ist! :D

Daher biete ich hier meinen Rest 40er Garn zum verschenken an
, dürften noch ein paar 100m sein.

Im gleich Atemzug habe ich die Frage, ob jemand von euch 50er Garn hat oder ähnlich robustes, was ich testen könnte. :/
Oder auch Empfehlungen :D

47

Friday, April 25th 2014, 2:26pm

Ach Mist!

Gibt es vielleicht Foren für Pfaff-Maschinenbesitzer? Ich kann mir nicht vorstellen, daß das Problem bisher noch niemand hatte! Eventuell im Pfaff-Nähmaschinenforum oder bei hobbyschneiderin24.net?

Die Tippmatic ist doch zigtausendfach verkauft worden und ist immer in vielen Haushalten anzutreffen. Ich weigere mich zu glauben, daß wir hier die ersten sind, die auf dieses Problem stoßen!

Oder mal über den deutschsprachigen Raum hinaus schauen?

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Posts: 82

Location: Trier

Occupation: Schüler

  • Send private message

48

Friday, April 25th 2014, 7:23pm

Ich hab mich jetzt mal bei hobbyschneiderin24 angemeldet und denen meine Lage geschildert :D

Was mir jetzt noch an meiner Maschine aufgefallen ist, nachdem ich diese teilweise zerlegt hatte.
Oben an der Maschine, an der Platte die den Druck auf den Oberfaden regelt, ist etwas locker.

Leider konnte ich die Platte von selbs nicht fixieren :/

Denn als ich heute eine kurze Hose aus Leinenstoff nähen/reparieren wollte, war das Nahtbild dort nicht anders :O

49

Friday, April 25th 2014, 10:15pm

Es könnte aber auch sein das man mit einer Haushaltsmaschine bei diesen Fadenstärken an die Grenzen kommt. Hatte das gleiche Problem, habe dann auf Fadenstärken zw. 50 - 80 und Nadeln 100 u. 110 umgestellt dann hat es gerade so funktioniert obwohl die Maschine technisch i.O. ist.

50

Saturday, April 26th 2014, 8:49pm

Ich hab mich jetzt mal bei hobbyschneiderin24 angemeldet und denen meine Lage geschildert :D

Mal sehen, was die da so zu sagen haben. Da gibt es teilweise sehr hilfsbereite und auch kompetente Leute.

Quoted

Was mir jetzt noch an meiner Maschine aufgefallen ist, nachdem ich diese teilweise zerlegt hatte.
Oben an der Maschine, an der Platte die den Druck auf den Oberfaden regelt, ist etwas locker.

Hmm... das könnte natürlich auch Dinge erklären. Merkst Du, wenn Du am eingefädelten Oberfaden ziehst, daß es schwieriger wird, den zu ziehen, je höher Du die Fadenspannung schraubst? Bei Maximum muss es richtig schwergängig sein. Wenn das nicht so ist, könntest Du mit der Maschine auch mal zu einem Nähmaschinenladen, die Pfaff im Angebot haben, und denen Dein Problem schildern.

Oder im ein oder anderen Forum mal unabhängig von Deinem Problem einfach fragen, ob jemand mit deiner Maschine schon mal erfolgreich 40er Faden vernäht hat.

Quoted

Denn als ich heute eine kurze Hose aus Leinenstoff nähen/reparieren wollte, war das Nahtbild dort nicht anders :O

Tja, vielleicht ist was an der Maschine defekt. Dann bestünde ja noch Hoffnung ;)

PS: Wie ich sehe, hat sich da schon ein Nähmaschinenmechaniker eingeschaltet und ist bereits ziemlich hilfreich. Super. Ich verfolge den Thread dort drüben auch mal. Dadurch, daß Du dort den Bereich genannt hast, in dem Du nähst, könnte es sein, daß Du die ein oder andere ansonsten kompetente Mutti verschreckst. Das ist dort alles seeeehr zivil ;)

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Posts: 82

Location: Trier

Occupation: Schüler

  • Send private message

51

Wednesday, April 30th 2014, 1:14pm

Lageupdate: :D

Lt. dem lokalen Pfafftechniker ist mein Maschin'chen leider nicht ausgelegt für 40er Garne :/ (Zuerst meinte er, ich hätte eine Industriepfaff 1025 :D )
Jedenfalls ist meine Pfaff nicht dazu befähigt es zu verarbeiten :/

Daher nochmal die Frage in die Runde:

Hat jemand zufällig noch Reste oder könnte mir ein wenig 50er Faden überlassen, sodass ich testen kann, ob dieser bei mir funktioniert?

52

Wednesday, April 30th 2014, 1:54pm

Mist.

50er Garn hab ich leider nicht - ich wüßte nicht mal, wo ich es herbekommen würde.

Allerdings erklärt das ja noch nicht, warum Du im Moment dasselbe Problem hast beim Verarbeiten dünnerer Garne. Hat dein Pfaff-Techniker dazu auch was gesagt? Und zu der wackelnden Metallplatte?

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Posts: 82

Location: Trier

Occupation: Schüler

  • Send private message

53

Wednesday, April 30th 2014, 2:12pm

Der Laden hat 50er, jedoch nicht in meinen Farben... und will mir auch keine 50m oder so geben für Probe. :S
Zu der Platte hab ich ihn gefragt, aber dann ist ihm aufgefallen, dass ich ja 'ne Haushaltsmaschine hab :D und wir haben das vergessen, werde
das später noch nachholen.
Er meinte aber, dass es sein könnte, dass da was dazwischen hängt. Das werde ich prüfen und ggf. reinigen. Andernfalls werde ich sie wohl
mal da zu Inst. hinbringen müssen.

Wobei :whistling: ... bei Ebay is' grad 'ne schöne 360er drin :thumbsup:

54

Wednesday, April 30th 2014, 2:26pm

Also alles, was bisher genannt wurde, könnte darauf hindeuten, daß da was dazwischenhängt.

Ich halte diese Platte mit meinen geringen Kenntnissen von Pfaff-Maschinen für die Druckplatte, die eigentlich per Federspannung (einstellbar über das Drehrad links) an den Faden gepresst wird (oder etwas, das weiter rechts ist, an den Faden presst) und dann mehr oder weniger viel Spannung erzeugt.

Wenn dieser Mechanismus kaputt ist, weil irgendwas die Feder inhibiert, dann kann natürlich keine Fadenspannung aufgebaut werden und die Ergebnisse, die dann beim Nähen erzielt werden, sind so wie Du sie bemerkst, also insb. Fadenwuhlings und weder Änderungen bei Wechsel der Fadenspannung noch bei Änderung von Faden und Nadel.

Ich könnte mir vorstellen, daß es sich lohnt, das noch zu klären, bevor Du bei der 360er auf Ebay zuschlägst. (Die 260er/360er kommen da durchaus häufiger.)

Insb. auch deswegen, weil deine Pfaff neuer ist und vermutlich bereits einiges an Bequemlichkeiten mit sich bringt, das die doch deutlich älteren 260er oder 360er nicht haben.

Ich hatte Dich ja schonmal gefragt, ob Du beim manuellen Ziehen des eingefädelten Fadens unterschiedliche "Anstrengung" merkst zwischen Einstellung Fadenspannung "1" und Fadenspannung "9". Das ist nicht ganz unwichtig!

Wenn nicht, ist das ein deutliches Indiz dafür, daß die Fadenspannung gewartet werdem muss und Du alle Überlegungen, ob Deine Maschine 40er Garn verarbeiten kann, absolut hintenan stellen kannst. Das sind dann evtl. Folgefehler, die sich von selbst erledigen.

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Posts: 82

Location: Trier

Occupation: Schüler

  • Send private message

55

Friday, May 2nd 2014, 4:12pm

Jetzt auf einmal geht das reguläre Nähen wieder O.o
Manchmal entstehen unten zwar wieder Wulste, aber es geht....

Diese Platte ist lt. einem Forenmember von hobbyschneiderin24 die Platte, die die beiden Fäden beim doppelfaden nähen separiert. Diese soll auch bedingt schlackern.

Die Zugwiderstände sind eher gering je nach Fadenspannung (Wert 1-9)

Laut diesem Forenmember sollte ich mir auch 130N Topstitch Nadeln besorgen...
Hat einer von euch eine? :D

SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Posts: 554

Location: Kaiserslautern

  • Send private message

56

Saturday, May 3rd 2014, 7:11pm

130 ist für 40er Garn völlig unnötig. 90-110.
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.

Posts: 82

Location: Trier

Occupation: Schüler

  • Send private message

57

Saturday, May 3rd 2014, 8:54pm

Also im anderen Forum wurde mir nunmal dieses Nadelsystem an's Herz gelegt, wobei ich das so verstanden habe, dass
das System nur so heißt, es aber dann zum 130N dann jeweils 70er - 110er Nadeln gibt.

man kann glaube ich sagen 130N a.k.a TopStitch

SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Posts: 554

Location: Kaiserslautern

  • Send private message

58

Saturday, May 3rd 2014, 10:13pm

Ups, Verständnisfehler! Ich bezog das 139 auf die Nadelstärke.
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.