Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tacticaltrim Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Der_Stuffz

Corduraknecht

  • »Der_Stuffz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 582

Wohnort: Berlin

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. April 2012, 20:36

Rundungen

Moin.

Wie macht ihr am besten Rundungen und Kurven?

Ich bekomme es einfach nicht wirklich hin.

Boffi

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Schweiz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Montag, 2. April 2012, 20:58

Du meinst zum Beispiel einen abgerundeten Deckel einer Magazintasche?

So wie hier? http://ustacticalsupply.com/images/produ…_thumbnail1.jpg

Ganz normal anzeichnen und mittels Heissschneider zurechtschneiden. Falls aus mehr als einer Lage Cordura, dann zusammennähen. Danach Saumband drum rum mittels Säumer. Braucht etwas Übung. Bei 1-2 Lagen Cordura gibt es keine Probleme bezüglich der Dicke und man hat den Dreh rasch raus.

Wichtig ist, dass du die Kurve in einem Rutsch nähst und nicht mitten drin pausierst, sonst wirds optisch meist eher bääääh. :evil:
Das Nähtempo aber anpassen. Eher langsam aber ohne Pause!


Hoffe ich konnte dir helfen.

Der_Stuffz

Corduraknecht

  • »Der_Stuffz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 582

Wohnort: Berlin

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

3

Montag, 2. April 2012, 21:30

Das hilft schonmal.
Danke. :D

4

Dienstag, 29. Mai 2012, 13:41

Säumer

Hallo,

@ Boffi: Danke für die Beschreibung. Wo hast du den Säumer her? Hab das bisher immer schön abgesteckt und dann genäht.



Gruß

Frank

Boffi

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Schweiz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Mai 2012, 13:56

Salü

Habe meinen Säumer von dem Ebay-Händler hier: http://stores.ebay.de/nahttechnik/Saumer…d=p4634.c0.m322

Freundlich, preisgünstig, Qualität stimmt und der Versand war auch ganz fix. Habe zwei Mal da bestellt und würde ich sofort wieder machen. :thumbup:

6

Dienstag, 29. Mai 2012, 14:06

Prima! Das schaut ja schonmal gut aus!
was nimmst du als Saumband. Ich hab da schon etliches ausprobiert. Die besten Ergebnisse habe ich mit dem 30mm Nylonband von extremtextil gemacht. Aber ich glaub nicht, dass ein Säumer das schlucken kann...;-)

Boffi

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Schweiz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 29. Mai 2012, 14:19

"5038"er 1" Binding-Webbing oder so ähnlich. Bestellt bei GSI.

8

Dienstag, 29. Mai 2012, 16:06

Dank Dir!

9

Sonntag, 22. Februar 2015, 21:03

Bezüglich der Doppelnaht - arbeitet ihr da mit einer Zwillingsnadel oder näht ihr einfach 2 mal drüber?

Bezüglich des Säumers - da bin ich noch absolut unerfahren. Muss ich da beim Kauf wissen wie breit das Saumband ist und den richtigen wählen oder gibt es universelle, welche je nach Gebrauch einstellen kann?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ersBUCHI« (22. Februar 2015, 21:09)


SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Beiträge: 546

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 22. Februar 2015, 21:28

Du musst die Breite wissen.

Ich habe leider bis heute keine absolut zufriedenstellende Lösung gefunden, und habe jetzt einfach so lange geübt, bis ich es freihand konnte....

Ich nähe die zweite Naht dann mit der normalen Nähmaschine nach, also keine Doppelnadel.
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.

11

Sonntag, 22. Februar 2015, 21:45

Meine Pfaff 138 kann mit einer Zwillingsnadel arbeiten - damit würde ich dann die Doppelnaht machen - jedoch wenn ich Gerätschaften für Saum und Einfassend hätte, wäre der Saum und die Naht gleichmäßig und nicht so "wackelig" wie momentan wenn ich etwas mache

12

Sonntag, 22. Februar 2015, 23:44

Ich hab bei meiner Singer einen verstellbaren Anschlag, den ich neben dem Fuß auf das Bett schrauben kann. Damit kann ich einen sehr konstanten Abstanz zwischen Werkstückkante und Naht halten. Und außerdem die Nadel verstellen, so dass sie entweder zentrisch, im linken oder im rechten drittel des Standardfußes läuft.
Ich hab gesehen, dass es Vorrichtungen gibt die Einfassbänder zuführen und vorfalten. Schaut ziemlich praktisch aus... müsste aber erst recherchieren was es da gibt und was empfehlenswert wäre...

SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Beiträge: 546

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

13

Montag, 23. Februar 2015, 11:05

Meine Pfaff 138 kann mit einer Zwillingsnadel arbeiten


Dann läuft aber der Faden auf der Unterseite des Werkstücks hin und her.
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.

Migo

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Wohnort: Lowersaxony

Beruf: International Asskickin'

  • Nachricht senden

14

Montag, 23. Februar 2015, 12:52

Mal für's Verständnis:
Wen es eine Ziernaht ist, kann mit der Doppelnadel arbeiten.
Wenn es um stabilität oder Funktion geht, ist das nicht ratsam, da der eine Unterfaden der Schwachpunkt bleibt.

SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Beiträge: 546

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

15

Montag, 23. Februar 2015, 14:42

Es gibt auch richtige Doppelnadelmaschinen mit zwei Greifern, da wäre deine Aussage unrichtig.
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.

Migo

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Wohnort: Lowersaxony

Beruf: International Asskickin'

  • Nachricht senden

16

Montag, 23. Februar 2015, 16:11

Das mir klar!
Allerdings hat die hier keiner (?)

SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Beiträge: 546

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

17

Montag, 23. Februar 2015, 16:57

Geht bei 3,5k€ für was Gutes los....
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.

18

Montag, 23. Februar 2015, 20:56

Bezüglich der Doppelnaht - arbeitet ihr da mit einer Zwillingsnadel oder näht ihr einfach 2 mal drüber?

Nur kurz, damit da keine falschen Erwartungen auftauchen: es gibt Zwillingsnadelsysteme und Doppelnadelsysteme:

Beim Zwillingsnadelsystem wird eine Zwillingsnadel (sieht aus wie eine kleine Gabel) verwendet. Man hat dann auch zwei Oberfäden. Aber nach wie vor nur einen Unterfaden. Sprich: Wenn der Unterfaden im Produkt kaputtgeht, sind auch beide Nahten hinüber. Zwillingsnadeln gibt es für Haushaltsnähmaschinen soweit ich weiß nur in einer starren Breite von ca. 3,5 mm. Das Paradebeispiel für die Verwendung einer Zwillingsnadel ist Herstellen von Säumen. Schaut mal auf eure T-Shirts oben den Saum am Abschluss des Ärmels. Außen seht ihr zwei Nähte, die fantastisch parallel sind. Innen seht ihr den Unterfaden hektisch Zickzack laufen zwischen den beiden Oberfäden, die ihr von außen gesehen habt. Das ist mit einer Zwillingsnadel gesäumt. Und bei grober Beanspruchung kann man keinen Unterfaden brauchen, der so viele Schlaufen hat. Da verheddert sich sofort was drin und reißt den kaputt.

Beim Doppelnadelsystem handelt es sich wirklich oben um zwei komplett separate Nadeln, die eingespannt werden und die haben auch jeder ihren Unterfaden (zu ihrem Oberfaden).

Beide Systeme (Doppelnadelsystem und Zwillingsnadelsystem) haben ihre Probleme bei engen Kurvenradien, weil da die kurveninnere Naht natürlich kürzer ist als die äußere, was bei einer Gleichtaktung der Stiche naturgemäß ein bißchen Ärger macht.
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

19

Montag, 23. Februar 2015, 22:46

Meine Pfaff 138 hab ich vor allem wegen dem
- Zick Zack Stich,
- die Option "neue und alte" Füße verwenden zu können und
- die Möglichkeit der Verwendung einer Zwillingsnadel,
gekauft.

Green Ant hat schon das Meiste geschrieben.

Die Zwillingsnadel ist nur dazu da, wenn ich 2 nebeneinander laufende gleichmäßige Nähte brauche (Einfassband usw). Wie genau das mit dem Unterfaden aussieht kann ich noch nicht sagen. Gesagtes klingt logisch kann ich aber nicht beurteilen weil ich damit nicht nicht gearbeitet habe, da die 138er noch bei der Wartung steht (war dringend notwendig, da diese von einer alten Dame gekauft wurde und nicht mehr wirklich funktionierte).
Ich stell mir das irgendwie so vor, dass der Unterfaden quasi im Zick Zack Stich läuft aber näheres wie gesagt wenn ich sie ausprobiert habe.

Da Problem bei der Zwillingsnadel ist, dass ich nicht um die Ecken/Kanten arbeiten kann da sich immer beide Nadeln gleichzeitig bewegen. Beim Doppelnadelsystem kann ich eine Nadel heben und die andere alleine weiterlaufen lassen. Aber wie schon erwähnt - ziemlich teuer solche Systeme.

Für "stabile" Nähte habe ich dann meinen Pfaff 34 mit geraden Stich oder die 138er mit Zick Zack.

Rinash

Fortgeschrittener

Beiträge: 168

Beruf: Auszubildender

  • Nachricht senden

20

Montag, 23. Februar 2015, 23:39

Die Zwillingsnadel ist nur dazu da, wenn ich 2 nebeneinander laufende gleichmäßige Nähte brauche (Einfassband usw).
Ich würde die Zwilligsnadel gerade bei Einfassband nicht verwenden. Das ist ja, vor allem, wenn es außen liegt ziemlich hohen Belastungen ausgesetzt und da macht sich das reißen des Unterfadens dann auch ziemlich schnell negativ bemerkbar. Wie das innerhalb von Taschen aussieht weiß ich nicht, aber auch da würde ich schon aus Einfachheit zur normalen Nadel greifen. Geht schneller, als sich da mit den Kurven rum zu ärgern.

Ich sehe den einzigen wirklich sinnvollen Einsatzort wirklich nur beim nähen von Bekleidung, wenn die Nähte schön und parallel sein müssen. Auf diese beiden Attribute legen ja selbst manche namhafte (Gear-)Hersteller eher wenig wert...