Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tacticaltrim Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 15. August 2017, 21:20

Rigger Belt mit Cobra Schnalle selber nähen

Hallo,

ich darf seit ein paar Wochen eine Pfaff 230 mein Eigen nennen darf und bin fleißig am Nähen. Nach ein paar kleinen Projekten würde ich mir jetzt gerne einen Rigger Belt selber nähen.
Lohnt es sich, so etwas selber zu nähen (finanziell und aufwandstechnisch) und wenn ja, gibts hier zufällig jemanden, der so etwas schon einmal gemacht hat?

Lg A

2

Freitag, 18. August 2017, 12:48

Hi. I hope you understand english. I can read german. But not write it. If your machine can handle the thickness of layers. Then it would be financially cheaper to make one yourself. Riggers belts is what i first started sewing 5 years ago. Do you just want to use a normal cobra buckle. Or one that has a D-ring. Or a seperate v-ring? .

3

Sonntag, 20. August 2017, 16:39

Habe mir schon solche Gürtel mit einer Haushaltsnähmaschine genäht. War kein Problem.
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

4

Donnerstag, 7. September 2017, 12:47

Hi. I hope you understand english. I can read german. But not write it. If your machine can handle the thickness of layers. Then it would be financially cheaper to make one yourself. Riggers belts is what i first started sewing 5 years ago. Do you just want to use a normal cobra buckle. Or one that has a D-ring. Or a seperate v-ring? .
I have a Pfaff 230, I think the machine can handle the amount of layers and the thickness of the material. My main problem with all sewing nylon and webbing is the cutting. All of the edges start to fray after some time. Do I need some kind of "hot knife" for the belt material?

SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Beiträge: 546

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. September 2017, 14:23

Ich habe jahrelang mit einer Pfaff 230 genäht, auch solche Gürtel. Erfolgreich. Zum Schneiden verwendet man idealerweise einen Heißschneider, z.B. von HSGM.

Solche Gürtel selbst zu nähen lohnt sich auf jeden Fall.
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.

6

Samstag, 9. September 2017, 09:47

Super, danke dir. Ich glaube auch, dass man da gut Geld sparen kann und ein gutes Übungsobjekt hat.

7

Montag, 25. September 2017, 09:04

Noch eine kleine Frage: Ich will den Gürtel als Waffengürtel nutzen. Drauf sollen Holster mit Glock, ein paar Magazintaschen, hinten vielleicht noch ein IFAK und ein Multitool. Empfiehlt es sich da eine zusätzliche Versteifung einzubauen? Ich würde normal 2 Lagen Gurtband übereinander nähen, das wird aber vermutlich nicht steif genug sein.

Was nimmt man da als zusätzliche Versteifung?

Der_Stuffz

Corduraknecht

Beiträge: 579

Wohnort: Berlin

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 09:39

Du kannst da HDPE einnähen, dass macht ihn wirklich steif.

Alternativ 5 bis 7 Reihen an Nähten auf der ganzen Länge des Gurtbandes nähen, dass macht den Gürtel auch etwas steifer.

Ansonsten nimmste das MC Gurtband, dass ist schon sehr steif.

9

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 09:25

Alles klar, danke für den Tipp. Ich hab mir jetzt schon einen genäht, leider bin ich nicht so ganz zufrieden. Da wo ich abgeschnitten hab franst das Gurtband aus, habe noch keinen Heißschneider :( Ich habe innen Hakenklett aufgenäht, hatte leider nur 25mm breites. Werde jetzt nochmal einen 2. Versuch starten und das aus meinen Fehlern Gelerntes anwenden. Wie man ich das denn am sinnvollsten mit dem Klett, da es ja nur noch 50mm gibt. Annähen und dann das überstehende abschneiden oder gleich auf 45mm kürzen?

10

Freitag, 6. Oktober 2017, 10:44

Ohne Heißschneider kannst Du den Gürtel erst mal mit dem Feuerzeug ein wenig gegen Ausfransen sichern.

Klett entweder das 50 mm breite nehmen und abschneiden (franst nicht aus) oder das 38 mm breite. Das passt eigentlich sehr gut.
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

11

Samstag, 7. Oktober 2017, 20:01

Habe mir jetzt auch den ersten Belt genäht. Eher nen Duty oder "daily" Belt als Ersatz für den dienstl. gelieferten Gürtel (BW). Bilder gibts noch nicht. Zuerst werde ich den Belt mehrere Wochen testen und mal schauen ob der sich bewährt.

12

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 21:38

Schliesse mich den CobraBuckleBeltMakern an. Habe vor ein paar Wochen auch einen fertiggestellt.
Alles gut soweit.

Jetzt würde ich gerne noch einen mit Verstärkung bauen. HDPE (?) wurde angesprochen. Was ist das, wo gibt's das und wie fixiere ich es am besten zwischen den Lagen? Lässt es sich mit der Nähmaschine nähen oder muss es zwischen den Nähten liegen?
Steh mit der Einlage grad irgendwie auf dem Schlauch.

Danke für alle Hilfe!

13

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 08:14

Ich habe zwar noch keinen Gürtel versucht, aber schau mal hier:

https://www.extremtextil.de/plattenware/polyethylen/1mm.html

Laut deren Aussage ist die Verarbeitung mit Schere und Haushaltsnähmaschine möglich.

14

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 16:09

Danke!
Werde ich testen!

Der_Stuffz

Corduraknecht

Beiträge: 579

Wohnort: Berlin

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

15

Freitag, 13. Oktober 2017, 07:42

Ich nutze mittlerweile nur noch PET in 0,5mm von modulor.de

Ist recht günstig und genau so gut zu verarbeiten wie HDPE.

Ich nutze nur noch 1" Klett innen. Bisher noch keine Beschwerden von Kunden.

Nen Heißschneider nutze ich eigentlich nur noch. Macht sich einfach besser, wenn man etwas mehr als einen Gürtel herstellen muss. Aber auch für andere Bänder.