Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tacticaltrim Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 6. Dezember 2015, 18:37

Munitionstasche Flecktarn

Von einem Jäger erhielt ich einen Auftrag für eine Munitionstasche.

Da bei Ausübung der Jagd nur zwei Patronen in automatische Waffen geladen werden dürfen wollte mein Kunde eine tragbare Tasche für einzelne Patronen im Kaliber .30-06.

Die Seiten der Tasche sollten nicht offen sein wie bei den meisten kommerziell angeboten Versionen. Gleichzeitig habe ich durch die auffaltbaren Seitenteile den Aufschlag der Tasche begrenzt und das Risiko das Patronen herausfallen verringert. Auch der Zugriff ist besser. Verschlossen werden sollte die Tasche auf Kundenwunsch über slotted buttons. Im Gegensatz zu Druckknöpfen oder Velcro sind die buttons sehr leise und für Jäger deswegen besonders geeignet. Befestigt wird die Tasche am Gürtel. Die Schlaufen habe ich aus Flexband ausgeführt.











MfG Benni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oxymoron« (6. Dezember 2015, 21:37)


2

Montag, 7. Dezember 2015, 23:50

Sehr schönes Etui! Die Ziehharmonika gefällt mir außerordentlich gut. Ich hab für einen Jäger mal eine Feldstechertasche angefertigt. Da war auch Knopföffnung angesagt mit den Slotted Buttons. Das war dann die größte Knopflochlänge, die meine Nähmaschine mit dem Automatikprogramm konnte.

Die rechtliche Darstellung mit den 2 Patronen ist nicht ganz korrekt. Korrekt ist folgendes:

Einläufige Selbstladebüchsen und einläufige Selbstladeflinten - d.h. Büchsen oder Flinten, bei denen alleine das Lösen eines Schusses bereits eine neue Patrone ins Patronenlager befördert - dürfen nur zwei Patronen im Magazin haben. Sind die Waffen mehrläufig (es gibt zum Beispiel im jagdlichen Einsatz durchaus Vierlingsbüchsen - also Büchsen mit 4 Läufen!), darf pro Lauf eine Patrone geladen werden. Wodurch man immerhin auf 4 Patronen kommt.

(Automatische Flinten und Büchsen sind übrigens nicht gestattet. Nur halbautomatische Büchsen und Flinten. Genannt "SLB" und "SLF".)

Achso: Wofür ist der dicke Riegel? (Unterstes Bild, auf dem Einfassband oben mittig)
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

3

Dienstag, 8. Dezember 2015, 12:41

Ach da habe ich nur das Einfassband am Falz fixiert. Habe ich letztens bei einer anderen Arbeit gesehen und habe das einfach mal so
umgesetzt.

Die Regularien kenne ich ganz gut. Bin selbst Sportschütze. Habe ja auch geschrieben das es auf Automaten zutrifft.
Im Wortlaut heisst es soweit ich weiss sogar das es verboten ist mit (allen) automatischen/halbautomatischen Waffen die mehr als zwei Patronen im Magazin aufnehmen KÖNNEN auf Wild zu SCHIESSEN.

4

Dienstag, 8. Dezember 2015, 12:58

Automaten sind völlig verboten. Die fallen unters nicht unter's Waffengesetz (da steht nur drin, was das ist, damit direkt danach geschrieben werden kann, dass sie verboten sind). Die fallen unter's Kriegswaffenkontrollgesetz. Geht also eh nur um Halbautomaten.
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Beiträge: 546

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. Dezember 2015, 16:28

Auch nicht ganz korrekt, es gibt durchaus Vollautomaten die keine Kriegswaffen sind. Gehört hier aber nicht hin, also bitte wieder BTT.

Zur Pouch: Ich würde versuchen auf das Einfassband zu verzichten solange du keinen Einfasser hast, lieber eine Konstruktion aus gefaltetem, doppellagigem Cordura. Die Gürtelschlaufen würde ich aus Gurtband machen, da das Gummiband schnell verschleißen wird. Die gerade Naht unten solltest du entweder anzeichnen oder mit einer Kantenführung herstellen, dann wird die Geradheit besser.
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.

6

Dienstag, 8. Dezember 2015, 19:50

Danke für den Input. An dein Niveau reiche ich natürlich nicht ran. Aber das ist auch nicht mein Anpruch. Mit der erwähnten Naht bin ich überhaupt nicht glücklich. Die hatte ich urspr vor dem Einfassband setzen müssen da vorn eine Kunststoffversteifung eingearbeitet ist die durch diese Naht vorm Verrutschen gesichert ist. Leider vergass ich das und musste die noch ganz zum Schluss machen. Ist deswegen nicht sauber geworden...
Mit Einfassband stehe ich (wie viele andere sicher auch) auf Kriegsfuss aber einen entsprechende Vorrichtung werde ich mir dafür momentan noch nicht anschaffen. Ich kläre meine Kunden dann auch darüber auf das ich nur Semiprofessionell arbeite und verlange auch keine engsprechend horrenden Preise. Ich versuche eigtl auch nur meine eigenen Materialeinkäufe durch kleinere Auftragsarbeiten zu refinanzieren.

Und nochmal BTT. Das mit den Automaten habe ich mir nicht ausgedacht:

Paragraph 19 (1), 2. c BJagdG

Die Abgrenzung im Wortlaut zwischen Automat und Halbautomat ist aber eigtl überflüssig da im WaffG ganz klar HALBautomaten und VOLLautomaten gesetzlich erfasst werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Oxymoron« (9. Dezember 2015, 06:43)


SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Beiträge: 546

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 20:33

An dein Niveau reiche ich natürlich nicht ran.


Schleimer.

Du könntest versuchen das Einfassband vor dem Vernähen zu verkleben. Welchen Kunststoff hast du für die Versteifung verwendet?
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.