Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tacticaltrim Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 2. November 2015, 21:03

Grüße Euch

Hallo Leute

Und wieder ein neuer.
Bin der Matthias aus Oberösterreich 85er Jahrgang und hab mich mal auf Empfehlung eines Kollegen hier angemeldet.

Ich hab noch keine stunde auf der Nähmaschine und wollte fragen ob man sich hier was fertigen lassen kann.
Ich hätte da ein kleines Projekt, da geht es um einen Rucksack, wo soll ich sowas am besten reinstellen?

MFG

2

Dienstag, 3. November 2015, 20:26

Herzlich Willkommen!

Was die Fertigung eines Custom-Teils angeht, wirst Du hier vermutlich fündig.

Möglicherweise hast Du per PN bereits Anfragen erhalten. Was in dem Zusammenhang sicherlich interessant ist, wäre eine Beschreibung des Rucksacks, den Du haben möchtest.

Rucksäcke - gerade wenn es nicht nur Daypacks (also Säcke mit zwei Strippen dran) sind, können schnell recht aufwändig in der Herstellung werden, was dann mit einem entsprechenden Preis verbunden ist.

Schulterriemen und Tagesysteme können auch schnell komplex werden. Ein weiterer Punkt ist, ob dein Wunschrucksack mehr oder weniger inspiriert ist von einem bereits bestehenden Teil, das Dir gut gefällt (ist häufig so) oder Du außer einer verbalen Schilderung deiner Wünsche noch nicht mehr hast. In dem Fall käme noch eine Designphase vorweg.

Vielleicht magst Du deine Vorstellungen hier mal zum besten geben?

Ein Experte im Herstellen taktisch verwendeter Rucksäcke wäre noch CDH Tac aus Finnland. Ruft aber natürlich auch völlig faire Expertenpreise auf.

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

3

Mittwoch, 4. November 2015, 12:24

Hallo Green Ant

Diesen Rucksack gibt es nicht wurde von einem französischen Organic-Look Forums User selbst gefertigt.
Ist sowas in der art wie ein EDC aber nur für den Sniper oder wer sich gerne gut Tarnen möchte.
Das ganze möchte ich in A-tacs FG das Material habe ich selber daheim müsste nur zum Näher geschickt werden.

Hier hab ich ein paar Bilder

MFG


















4

Mittwoch, 4. November 2015, 13:43

Ok, der Schnitt des Rucksacks ist nicht aufwändig. Eine Haupttasche, von oben per doppeltem RV zu öffnen. Eine Vortasche, dito. RVs mit Stormflaps gearbeitet. Er hat kein aufwändiges Tragesystem, weil er klein und leicht ist. Der Rücken ist nicht stabilisiert und er hat nicht einmal Hüftgurte (Hüftgurte sind bei Rucksäcken mit nicht-stabilisiertem Rückenteil meist Unsinn, aber sie sorgen immerhin dafür, dass der Rucksack nicht schlackert, wenn man rennt). Brustschließe hat er auch nicht einmal. Aber dafür Schnellabwurfsystem.

Was leider völlig fehlt, sind Bilder von der Seite. So kann man nicht sehen, ob sich die Haupttasche nach oben verjüngt (ist bei den meisten Rucksäcken dieser Bauart so).

Dennoch: Das alles ist insgesamt für einen Rucksack relativ unaufwändig.

Was dann allerdings ordentlich Aufwand erzeugt, ist das Innenleben. Hier hat sich wer ausgetobt mit Täschchen und Stiftköcherchen und Tüddelbändchen und Säckchen und Täschchen. Aus den Bildern ist für mich auch nicht ganz klar, was davon in der Haupttasche und was in der Vortasche angebastelt ist. Da kann man anhand der Bilder sicherlich so ein bißchen was raten, aber ob das dann auch stimmt, ist unsicher. Müsstest Du im Zweifelsfall zuliefern, welches Innenleben wo sein soll.

Nächster Punkt ist die Verarbeitung des Netzgewebes als Außenhaut. Ist das einfach eine zweite Haut? Hat der Rucksack also einfach 2 Lagen Stoff außen? Das normale Rucksack-Cordura und das Netzgewebe on top?

Was ansonsten noch fehlt, sind die Maße. Bei den meisten taktischen Rucksäcken kann man die aus einem Foto ableiten, weil Molle verbaut ist. Molle fehlt aber hier völlig. Wer den Rucksack nähen wollen würde, müsste von Dir sicherlich die Maße bekommen. Also Höhe, Breite und Tiefe (Tiefe oben und Tiefe unten) der Haupttasche des Rucksacks sowie Höhe, Tiefe und Breite der Vortasche. Plus Länge der gepolsterten Teile der Schultergurte.

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

5

Mittwoch, 4. November 2015, 13:51

Ganz andere Idee: Wenn Dir die Sache mit der Netzoptik so gut gefällt und sie ja auch zum Tarnen praktisch ist, dann könntest Du alternativ auch überlegen, einfach einen gut sitzenden Netzgewebe-Überzug (meinetwegen mit Schlaufen an den richtigen Stellen etc. pp.) für deinen Lieblingsrucksack anzufertigen - oder anfertigen zu lassen.

Das würde denselben Zweck erfüllen. Zudem für Dich deutlich preisgünstiger und außerdem könntest Du verschiedene Netzgewebe-Überzüge für unterschiedliches Terrain haben. Der Rucksack untendrunter sollte halt nicht gerade orange sein, ok...

Das Drüberstülpen von solchen Überzügen ist natürlich nicht immer so einfach, aber da kann man ja relativ unaufwändig was basteln, das das simpel macht.
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

6

Mittwoch, 4. November 2015, 16:26

Super danke für deine Tips.

Ja der Rucksack sollte zweit Häute haben Condura unter Netz.
Ich werde mich mal hinsetzen und ein paar skizzen machen und alles was im Innenleben sein soll, das Innenleben muss nicht wie im abgebildete Rucksack sein.

Das ist dass video wo er den Rucksack vorstellt da bringt er auch Tarnung an dazu dreht er denn Rucksack vielleicht sieht man da mehr.

https://www.youtube.com/watch?v=6D8be54YhNs

MFG

7

Mittwoch, 4. November 2015, 23:44

Das Innenleben lässt sich da schon besser ableiten. Die Tiefe nicht, da der Rucksack auch hier nicht von der Seite gezeigt wird. Ok, da kann man was schätzen...

Ich bin ein bisschen am zweifeln, ob der Rucksack bequem zu tragen ist... Kein Brustgurt und auch kein Hüftgurt...

Die Einwickelei mit dem Netzgewebe müsste an den meisten Stellen relativ unaufwändig gehen, dort wo Gurtband eingewickelt wird, müsste man mal gucken,wie das geht.

Der Rucksack hat eine Durchstecköffnung für eine Trinkblase. Ich sehe aber nicht, wo die eingehängt wird. Fliegt die innen einfach lose herum in dem schneeweißen Sack? (Schneeweiß ist auch eine ganz blöde Idee für einen Outdoor-Rucksack, in den man auch mal mit schmutzigen Pfoten hinein greift.)

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

8

Donnerstag, 5. November 2015, 08:50

Hast Du den Typen, der sich diesen Rucksack genäht hat, mal gefragt, ob er Dir auch einen näht? Immerhin hat er ja bereits das Schnittmuster und muss das nicht erst noch erstellen. Würde vermutlich die Herstellungskosten senken.
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Ähnliche Themen