Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tacticaltrim Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Migo

Fortgeschrittener

  • »Migo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Wohnort: Lowersaxony

Beruf: International Asskickin'

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. September 2015, 07:07

Cover/Wrap für Schalldämpfer

Moin!
Hat jemand von Euch schon mal ein Cover für einen Schalldämpfer genäht?
Insbesondere stellt sich mir die Frage nach dem Material zwischen eigentlichem Dämpfer und der äußeren Tarn-/Cordura-Schicht.
Da müsste ja sowas wie Nomex oder was ähnlich feuer-/wärmefestes her, damit das Cover und der Dämpferkörper keine dauerhafte Verbindung eingehen.
Kennt jemand die Wärmebelastung die an der Außenhülle des Dämpfers auftritt sowohl für ein Sturmgewehr, als auch für eine SSG bzw DMR? ?(

- Migo

radi

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: Ras al Khaimah

Beruf: Firefighter

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. September 2015, 07:33

Hiho! Ich habe keine 100% "Lösung" aber Ich denke das die meisten ein Fieberglas Composit Band (wird u.a. im Motorsportbereich verwendet) benutzen.

Dieses z.B.: Link

Das ist Temperaturbeständig zeitweilig bis zu 2000 und permanent bis 1200 Grad.

Wenn man es durschneidet sollte es auch so aussehen wie auf dem Bild dieses Herstellers:




Die Frage die Ich mir wiederum stelle ist, wie verbinde ich das Material mit der Hülle? Die Strahlungshitze bei "vollauslastung" wird die Naht schnell verschwinden lassen.


Hier übringens das Patent dazu. Habs mir noch nicht durchgelesen aber evtl. kann man ja auch was vom Material rauslesen.

Link

Migo

Fortgeschrittener

  • »Migo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Wohnort: Lowersaxony

Beruf: International Asskickin'

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. September 2015, 08:28

Stimmt, geile Idee. Das Hitzeschutzband ... da hätte ich selber drauf kommen können. DANKE!
Mal gucken wie sich das verarbeiten lässt, kostet ja nicht die Welt.

Ich würde das wohl mit einem starken Baumwollfaden verdeckt an der Hülle fest nähen, dann sollte das eine ganze Zeit halten?
Im Zweifel geht da probieren über studieren.

SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Beiträge: 546

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. September 2015, 09:08

Messungen eines Bekannten haben etwa 325°C auf der Oberfläche des Schalldämpfers nach 60 Schuss schnellem Einzelfeuer ergeben. Da wird es verdammt heiß! Vernähen würde ich so eine Konstruktion nur mit einem Kevlarfaden.
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.

Migo

Fortgeschrittener

  • »Migo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Wohnort: Lowersaxony

Beruf: International Asskickin'

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. September 2015, 10:48

Fuck, that's hot!
Dann ist selbst Kevlar schon an der Belastungsgrenze (die müsste so bei 300 bis 350 °C in der Spitze liegen).

radi

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: Ras al Khaimah

Beruf: Firefighter

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. September 2015, 16:39

Messungen eines Bekannten haben etwa 325°C auf der Oberfläche des Schalldämpfers nach 60 Schuss schnellem Einzelfeuer ergeben. Da wird es verdammt heiß! Vernähen würde ich so eine Konstruktion nur mit einem Kevlarfaden.

Mit was für einem Kaliber ? Macht ja einen Unterschied ob es 9mm oder .223 Rem ist.

SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Beiträge: 546

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. September 2015, 19:50

5,56x45, 10" OA-15
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.

Migo

Fortgeschrittener

  • »Migo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Wohnort: Lowersaxony

Beruf: International Asskickin'

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. September 2015, 07:33

Kaliber und Lauflänge würde auch einer der Anwendungen hier sein.
Zusätzlich noch ein langer PEW-Stick, aber mit weniger Schußbelastung.