Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tacticaltrim Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 22. April 2015, 09:33

Gibt es hier ggf. eine Meinung zu der Frage "Lieber Efka- oder lieber Texi-Motor?"

Würde mich freuen.

Im Moment steht für mich zur Auswahl ein Efka-Servomotor mit Nadelpositionierer, ohne Geschwindigkeitsregulator, 550 W, 8 Nm für ca. 600 EUR.

Oder ein Texi-Servomotor mit Nadelpositionierer und Geschwindigkeitsregulator, 750 W, 8 Nm für ca. 300 EUR.

Ich tendiere da ja deutlich zu letzerem.

Aber wenn hier haufenweise schlechte Erfahrungen mit Texi vorliegen, lass ich mich da auch nochmal unstimmen...

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

22

Mittwoch, 22. April 2015, 22:35

So... heute gleich mal bei Nähmaschinen Müller länger nach Zubehör gestöbert. Na, was hab ich da gefunden?


Kann dir die Fa. Nahttechnik (Hr.Bauer) bei eBay empfehlen. Er kennt sich extrem gut aus, ist freundlich und das Service ist sensationell. Hab nur sehr gute Erfahrungen gemacht und dort alles bekommen was ich gebraucht habe. Sogar etwas mehr als ich gebraucht hätte ;)

23

Dienstag, 28. April 2015, 16:37

Ich schliesse mich einfach mal hier mit an:

Momentan arbeite ich mit einer Pfaff 260.
Auch hier gerät man allerding schnell an die Grenzen.

Längerfristig möchte ich mich mal nach einer leistungsstäkeren Maschine umschauen.
Wenn möglich aus dem Industriebereich.
Sollte für schwerere Stoffe geeignet sein. Ich möchte keine Probleme mehr mit der Nahtqualität und dem durchnähen allgemein haben wenns mehr als ca 4 - 6 Lagen und zuätzlich Gurtband zu verarbeiten gibt.
Am Besten mit Unter- und Obertransport und nicht zu alt.
Steppnaht only.

Budged 700 bis max. 900€

Was hättet Ihr für Ideen?

Zz beobachte ich eine gebrauchte Siruba YF616-X2 bei eBay. Aktuell ist diese aber keine Option. Noch werde ich an meiner Pfaff üben damit sich die Anschaffung auch lohnt. Aber sporadisch schaut man ja immer mal.

SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Beiträge: 546

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 28. April 2015, 18:34

Zitat

Budget 700 bis max. 900€


Das wird sehr sehr schwer. Gute Maschinen unter 1000€ gibt es quasi nicht.
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.

25

Dienstag, 28. April 2015, 19:59

So wirklich glaube ich nicht daran.

Ne gebrauchte (neuere) Siruba oÄ sollte drinn sein. Immerhin bin ich kein Profi und habe auch keine Profi-Ansprüche die du hier uU als Maßstab ansetzt.
Ich finde Green Ant hat eingangs schon eine gute und erschwingliche Auswahl (für sich selbst) getroffen. Allesamt unter 1000€ und scheint auch fündig geworden zu sein.

Die beobachtete Siruba YF616 bei eBay zB kommt aus DE und soll 720€ plus 90€ Versand kosten.

26

Dienstag, 28. April 2015, 21:53

Meine ist heute angeliefert worden. Werde in den nächsten Tagen mal anfangen, mich in die Bedienung einzuarbeiten.



Vorher ist erstmal ein bißchen Putzen angesagt. Den Nähtisch werde ich mal von oben mit ein bißchen Scheuersand porentief reinigen, der Garnrollenhalter ist an der ein oder anderen Stelle rostig, keine Ahnung, ob ich das abkriege. Vielleicht mit ein wenig Stahlwolle.

Ich hab auch schon mal hinter die ein oder andere Klappe geschaut. Ordentlich verstaubt die gute Maschine. Ich vermute, das lasse ich mal so. Der Staub ist natürlich innen durch den Ölfilm leicht angeklebt. Wüßte gar nicht so genau, wie man da in alle Ecken kommt und den überhaupt wieder abkriegt... solange die funktioniert, werde ich da mal alle Klappen zulassen, denke ich.

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Migo

Fortgeschrittener

Beiträge: 201

Wohnort: Lowersaxony

Beruf: International Asskickin'

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 28. April 2015, 22:05

Eigentlich sollte man sowas reinigen (lassen) ...

28

Dienstag, 28. April 2015, 22:16

Ich vermute, das liefe auf eine komplette Zerlegung hinaus... Dafür bezahle ich vermutlich dann nochmal genau so viel wie für die Maschine selbst...

Ich werde mich mal so langsam und behutsam an die Sache rantasten. Wenn ich anfange zu verstehen, wie da was funktioniert, trau ich mir das dann auch zu.
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Migo

Fortgeschrittener

Beiträge: 201

Wohnort: Lowersaxony

Beruf: International Asskickin'

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 29. April 2015, 07:58

Nur am Rande: Das Problem ist das ausharzen von Öl.
Das wird dann hart, extrem klebrig, in Verbindung mit Staub ebntsteht da ein wirklich übles Gemisch. Das ist weniger dramatisch wenn das Teil wirklich jeden Tag bewegt wird, aber wehe die Mechanik steht dann mal eine ganze Zeit.
Insgesamt wird das die Maschine nicht komplett verstören, aber die erhöhten Kräfte auf der Mechanik sind nicht gerade gut für einen langen zuverlässigen Betrieb.

SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Beiträge: 546

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 29. April 2015, 08:09

Bremsenreiniger und ein dünnes Maschinenöl sind dein Freund! Du kannst die Mechanikteile problemlos im Bremsenreiniger "ertränken", der verdunstet wieder vollständig. Die so entfettete Maschine dann an den Berührpunkten von Mechanik wieder leicht einölen.
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.

31

Mittwoch, 29. April 2015, 11:17

Ja, das Problem mit dem Verharzen ist mir bekannt. Moderne synthetische Öle haben Additive, die das relativ lange verhindern. Ob die in meiner Maschine schon zum Einsatz kamen, ist natürlich fraglich.

Was natürlich super funktioniert, ist Terpentin, aber danach muss die Maschine erst mal 3 Wochen draußen bleiben.

Waschbenzin ginge noch. Ansonsten wäre meine Idee noch Motorrad-Kettenreiniger gewesen. Der ist speziell dazu da, Harze aufzulösen (Motorrad-Kettenöl muss harzig sein, damit es durch die immensen Fliehkräfte nicht wegfliegt), ist geruchsneutral und verdunstet ebenfalls rückstandsfrei.

Migo, so von ollem Kawa-Fahrer zu ollem Duc-Fahrer: meinst Du, der ginge?

Ansonsten ist Stefans Idee mit dem Bremsenreiniger natürlich auch gut.

Interessant, dass sich an dieser Stelle bei Schusswaffen ganz ähnliche Fragen stellen.

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Beiträge: 546

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 29. April 2015, 13:09

Interessant, dass sich an dieser Stelle bei Schusswaffen ganz ähnliche Fragen stellen.


Da kam die Idee auch ursprünglich her. Mit Bremsenreiniger und Druckluft geht schon ziemlich viel weg, Die Bürste und ein Waffenöl erledigen dann den Rest. Man kann da auch mit einer gewissen Härte dran gehen, Die Komponenten müssen einer robusten Reinigung standhalten.
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.

Migo

Fortgeschrittener

Beiträge: 201

Wohnort: Lowersaxony

Beruf: International Asskickin'

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 29. April 2015, 13:58

Grundsätzlich würde ich immer erst möglich viel Rückstände sanft mechanisch entfernen.
Neuerdings ist das non plus ultra ja scheinbar "Trockeneisstrahlen", aber das lohnt sicher bei einer Nähmaschine aber sicher nicht.

Migo, so von ollem Kawa-Fahrer zu ollem Duc-Fahrer: meinst Du, der ginge?

Dezent ausprobieren und als Option 2 den Bremsenreiniger in Betracht ziehen.

Die Komponenten müssen einer robusten Reinigung standhalten.

Bei Waffen bin ich dabei, bei Nähmaschinen nicht, das ist Feinmechanik.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Migo« (30. April 2015, 12:43)


34

Mittwoch, 3. Juni 2015, 14:25

Falls noch jemand auf der Suche nach so einer Doppelnadel-Dürkopp Adler ist, kann er sich gerne bei mir melden. Für meine Zwecke fehlt mir die Zick-Zackfunktion.
Interessante Eckpunkte:
- Nadeln einzeln abschaltbar (Nur links, beide, nur rechts)
- Nähmaschinentisch
- Efka Variostop Kupplungsmotor mit Nadelpositionierung
- auf 220V umgebaut
- Nähgeschwindigkeit fein dosierbar
- Fadenabschneider kann nachgerüstet werden


Gerne bin ich auch zu einem Tausch bereit wie z.B. Bernina 217, Pfaff 118, 238, 417, 418, 437, 438, Dürkopp 265, 508

Gruß, Daniel

35

Sonntag, 28. Juni 2015, 18:15

ich kann den hier empfehlen: http://www.tekin-online.com/de/index.php für den der in der Nähe wohnt und direkt was anschauen kann,
hat ca. 10 000 Stk gebraucht und neu auf Lager!

36

Montag, 20. Juli 2015, 14:34

So. Ich habe eben mal den TexiPower 750 S Motor bestellt. Wird am Mittwoch montiert. Die Müllers machen auch gleich noch 'ne technische Durchsicht der ganzen Kiste inkl. Reinigung wo nötig. Und nähen das ganze ein für Gütermann Tera 30 und Tera 40 und Cordura 1000 (mehrlagig), Gurtband (mehrlagig) und Netzgewebe.
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

37

Dienstag, 21. Juli 2015, 15:36

Eine Frage mal in an diejenigen, die einen Zuführer für Einfassband verwenden:

Habt ihr einen, der ohne Zusatzbohrung auf der unten abgebildeten Stichplatte montierbar wäre? Am liebsten einen, der von rechts zuführt und nicht von vorne.



Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher