Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tacticaltrim Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 11. April 2015, 17:40

Welche Maschine?

So. Nun bin ich also auch mittendrin in der Suche nach einer Industrienähmaschine.

Ich hab halt in vergangener Zeit zu häufig dicke Stapel Cordura-Gurtband-Meshgewebe-Mix unter der Nadel gehabt, die entweder gar nicht mehr verarbeitbar waren oder nur noch mit ausgelassenen Stichen oder mit unsauberem Nahtbild.

Ich suche: Eine Industrienähmaschine,
  • die auch für grobe Stapel geeignet ist (5-6 Lagen Cordura 1000 plus 1-2 Lagen Gurtband oder 1 Lage Mesh)
  • die Steppstich bis 5 mm Länge kann (darf mehr, ist aber kein Muss),
  • die auch dicke Stapel mit gleich bleibender Stichlänge voranzerrt (also nicht bergauf kurze Stiche und bergab dann lange)
  • die auch bei dicken Stapeln keine Naht auslässt
  • die einstellbaren Nähfußdruck hat, damit ich auch Mesh oder Evazote verarbeiten kann oder mit hohem Druck Gummiband,
  • die 40er Garn kann - 30er wäre schön, ist aber kein Muss,
  • bei der man einen Einfassband-Zuführer ohne Metallverarbeitungs-Kenntnisse montieren kann,
  • die gerne gebraucht sein darf,
  • die auch für einen Laien einigermaßen wartbar ist,
  • bei der Zubehör oder Ersatzteile halbwegs bezahlbar sind
  • für die es auch ein Händlernetz oder Werkstattennetz gibt,
  • Bis 1000 €.

So. Ein paar Maschinen habe ich mir schon mal in die Auswahl genommen:

Gebrauchte Dürkopp 212: robust, von der Wartbarkeit her aber natürlich auf dem Stand von 1970. Ersatzteile werden sicherlich in den nächsten Jahren teurer, je weniger es davon noch gibt. Nadel-plus-Untertransport. So um die 600 € muss man da wohl anlegen...

Gebrauchte Dürkopp 380: ist sogar ein echtes Doppelnadelsystem, sprich für meine doppelten Kappnähte total klasse! Auch Nadel-plus-Untertransport. Aber ich finde nirgendwo Informationen, ob die für schwere Stoffe geeignet ist. Auch so 600 €.

Neue Siruba: für Stoffe bis Leder und 30er Garn geeignet. Eine Nadel. Nadel-plus-Untertransport. Ist die Noname-Marke von Pfaff. Ca. 850 €

Noch andere Ideen?

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

2

Samstag, 11. April 2015, 21:13

Wenn du die Dürkopp 212 Probe nähen willst kannst du gerne meine Ausprobieren.

3

Samstag, 11. April 2015, 21:14

Wo in Deutschland wäre das denn? Ich bin in Berlin.

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

4

Samstag, 11. April 2015, 21:16

Autsch naja Österreich :D leider. Aber das Angebot steht fals du mal Skiurlaub machst.

5

Samstag, 11. April 2015, 23:48

Im Skifahren war ich noch nie so gut und eigentlich wollte ich auch nicht bis zum Winter warten auf eine Anschaffung. :)

Bist Du denn mit der 212 zufrieden?

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

6

Sonntag, 12. April 2015, 09:05

Die Dürkopp 212 sieht doch ganz gut aus. Würde auch in mein Raster passen.
Was hat die für einen Stromanschluss?

Auf jeden Fall verfolge ich den Topic und bin gespannt für was du dich enscheidest.

7

Sonntag, 12. April 2015, 20:56

Man kriegt die ganzen Dürkopps mittlerweile problemlos auf 225 V.
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Der_Stuffz

Corduraknecht

Beiträge: 558

Wohnort: Berlin

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

8

Montag, 13. April 2015, 15:39

Sei nicht zu sparsam. Geh mal zu Nähmaschinen Bernd Müller, der kann Dir sicherlich helfen.

Sitzt in der Nähe vom Hermanplatz. Kann ich nur empfehlen.

9

Dienstag, 14. April 2015, 20:42

Also beim Test schaffte sie Sattlerleder Cordura 1000 und 3 lagen Gurtband plus Innenfutter ohne Material verzug durch denn Nadelantrieb :D.

Und ja sie ist gut ^^. Aber an billige Nähfüße zu kommen ist eine Kunst. Ersatzteile gibt es en Mas aber Nähfüße sind nicht billig.

Ich muss aber dazu sagen das meine keinen Normalmotor hat sondern einen Kobold.

Damit ist das einzige limit die Nadel und der Nähfusshub wenn man es wirklich ernst meint.

:D

10

Mittwoch, 15. April 2015, 14:54

Hört sich gut an. Ich geh mir das Teil heute um 17 Uhr anschauen. Und die 380er gleich auch. Als echtes Doppelnadelsystem kann ich mir kaum vorstellen, daß es dafür nicht auch 'nen Zuführer für das Nähen einer doppelten Kappnaht gibt. Wir werden sehen.

Mal sehen, ob ich Dürkopp noch anrufe und frage, wo denn in Berlin wer ist, den sie da für 'ne Wartung empfehlen können.

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

11

Mittwoch, 15. April 2015, 21:41

Hört sich gut an. Ich geh mir das Teil heute um 17 Uhr anschauen. Und die 380er gleich auch. Als echtes Doppelnadelsystem kann ich mir kaum vorstellen, daß es dafür nicht auch 'nen Zuführer für das Nähen einer doppelten Kappnaht gibt. Wir werden sehen.

Mal sehen, ob ich Dürkopp noch anrufe und frage, wo denn in Berlin wer ist, den sie da für 'ne Wartung empfehlen können.

Gruß,

Das Warten an sich ist bei der Dürkopp nicht schwer, das Reinigen auch nicht. Nur verstellen darfst dabei nichts und ja kein ÖL auf die Schnurkette bringen.

12

Mittwoch, 15. April 2015, 22:49

So! Ich bin jetzt Besitzer einer Dürkopp 380-105. So ungefähr sieht sie aus (das hier ist ein Bild aus dem Internet, nicht exakt die Maschine, die ich gekauft habe):


Hier noch ein Foto, als wir gerade diverse Kombinationen der Materialien ausprobiert haben, die ich so üblicherweise vernähe. Also bspw. das RAL 7013 Cordura 1100 den (4-fach ging noch völlig unproblematisch), das Gurtband (4-fach problemlos), dann mal das Cordura 3-fach und dazu noch Gurtband 3-fach (auch kein Problem) und dazu noch das Netzgewebe (was einzeln auch schon ganz schön hart ist). Ging auch ohne irgendeinen Mucks. Dann haben wir testweise noch mal 3 Lagen Leder genäht. Auch Einfassband noch dazu. Kein Thema.

Achso. Das ganze war sogar mit 30er Garn. Das 40er Garn, das ich üblicherweise verwende, ging natürlich auch.



Der Typ, von dem ich das gekauft habe, ist in Teilzeit (4 Tage die Woche) Nähmaschinentechniker bei Müller-Nahmaschinen in Berlin-Neukölln (den Tipp hatte ich von Stuffz schon, daß man da gut hingehen kann - vielen Dank!). Und an einem Tag der Woche macht er nebenberuflich dasselbe. Er sagte, er hätte durchaus die Erlaubnis vom Herrn Müller, den einen Tag freiberuflich zu machen, nur dächte Herr Müller, das sei 'ne andere Branche :) Jedenfalls solle ich auf jeden Fall für Reparaturen oder Zubehör zu Müller gehen, die hätten alles da zu fairen Preisen :)



Hier ein Bild des Motors. Der ist einigermaßen laut. Da muss ich sehen, ob ich den noch ohne Wärmestau mit irgendeiner Dämmung umkleide oder irgendwann doch mal in einen Servomotor gleicher Leistung investiere.

Die Maschine steht auf einem recht alten Tisch, den Unterbau des Tisches tauscht P. noch gegen einen mit Rollen aus. Unter die Rollen werde ich vermutlich dann noch irgendwas dämpfendes (Klotz Evazote vermutlich) legen müssen, damit sich die Vibrationen des Motors nicht so stark auf den Boden übertragen.

Ja. Die 380 Ist ein echtes Doppelnadelsystem (also auch 2 Unterspulen). Man kann es natürlich auch mit einer Nadel betreiben. Man kann eine Nadel stillstellen, wenn man eine Doppelnaht um die Ecke nähen möchte und hinter der Ecke wieder einkuppeln. Dennoch kann sie relativ enge Kurven fahren, man muss die Mimik mit dem Nadel stilllegen also wirklich nur an Ecken machen. Der Nadelabstand ist auf 8 mm eingestellt, lässt sich (mit Aufwand) aber ändern.

Die Option Doppelnadel finde ich v.a. aus zwei Gründen sehr interessant: zum einen, weil es von Dürkopp einen Zuführer für das Nähen von doppelten Kappnähten gibt - und die funktionieren dann in einem einzigen Arbeitsgang - und weil man die Doppelnaht auf Einfassband von Außendeckeln damit super sauber und in einem einzigen Rutsch hinbekommt.

Nur für eine genaue Einweisung in die Maschine brauche ich noch irgendwen. P. spricht dafür einfach ein zu russisches Deutsch :)

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Der_Stuffz

Corduraknecht

Beiträge: 558

Wohnort: Berlin

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 16. April 2015, 07:07

Gerne doch.

Ich gehe da auch hin, wenn mit meiner Maschine mal was ist.

Ich habe den Tip vor ein paar jahren von einem Schneider, der für G Star arbeitet bekommen.

Migo

Fortgeschrittener

Beiträge: 200

Wohnort: Lowersaxony

Beruf: International Asskickin'

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 16. April 2015, 10:38

Na dann mal gutes Gelingen!

15

Donnerstag, 16. April 2015, 10:45

Wird jetzt erstmal wieder 'ne Lernkurve brauchen, insb. weil diese Maschine ja viel mehr Einstellmöglichkeiten hat und keinerlei elektronische Unterstützung...
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

16

Donnerstag, 16. April 2015, 20:05

Wahnsinn !!! Beneidenswert - Doppelnadelmaschine mit super Transporteur. Ui ui ui - sehr fein.
Bei diesem Ladybeast bleibt kein Wunsch mehr offen ;)

- Kann die Dürkopp auch Zick Zack?
- Wenn man fragen darf: Was hast du dafür gezahlt?

17

Donnerstag, 16. April 2015, 22:00

Nein, Zickzack kann sie nicht. Wenn ich recht informiert bin, ist die Kombination Zickzack plus Nadeltransport wohl auch recht selten, denn die Nadel zieht das Werkstück ja entweder leicht schief links oder leicht schief rechts nach hinten. Kostenpunkt der Maschine steht ja oben.

Hab gestern einen gebrauchten Servomotor der Marke entdeckt. 550 W. Und hat Nadel-Oben-Positionierung. Frage hier an die Besitzer von Industriemaschinen mit Servomotoren: Wieviel Watt hat euer Servomotor?

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

18

Freitag, 17. April 2015, 22:55

So... heute gleich mal bei Nähmaschinen Müller länger nach Zubehör gestöbert. Na, was hab ich da gefunden?



Und der Unterbau meiner Maschine ist auch fertig montiert:


Nu kann ich mir noch überlegen, ob ich noch einen günstigen Servomotor auftreibe irgendwo. Oder ob ich mit dem lauten Kupplungsmotor-Trümmer an den Start gehe.

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Der_Stuffz

Corduraknecht

Beiträge: 558

Wohnort: Berlin

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

19

Montag, 20. April 2015, 19:38

Ich müsste mal schauen, was meiner macht. Ich glaube aber 5000 Umdrehungen die Minute.

Ist aber mehr als man braucht.

20

Montag, 20. April 2015, 22:52

Nee. Ging um Leistung (Watt).

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment