Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tacticaltrim Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 14. Mai 2014, 20:15

Suche Polster wie bei Rucksäcken Schulterträger

Woher kann man fertiges Polster für z.B. Rucksäcke kaufen?
Gibts das evtl. als Meterware oder in fixen Längen?

Hat da jemand eine Quelle?

Danke
Bernd

2

Mittwoch, 14. Mai 2014, 20:43

Wenn es nicht direkt ein heavy-Duty-Rucksack ist, dann könntest Du Dir hier im Shop mal das Abstandsgewirk anschauen. Ansonsten gibt's solche Polster drüben bei Extremtextil. Hatte die dort jedenfalls mal gesehen.

Update: habe dort für den Verwendungszweck "Rucksackschultergurte und Beckengurte" auch nur das Abstandsgewirk gefunden, daß es auch hier gibt...
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

3

Mittwoch, 14. Mai 2014, 20:54

Abstandsgewirk
Ist das der offizielle Name?

Wie ich das sehe ist das "Meterwage" in den Maßen 50x100cm.

Wie wird daraus ein Polster? Gurtband drauf ist klar, aber der Rand? :S

4

Mittwoch, 14. Mai 2014, 20:59

Abstandsgewirk Ist das der offizielle Name?
Wie ich das sehe ist das "Meterware" in den Maßen 50x100cm.
Wie wird daraus ein Polster? Gurtband drauf ist klar, aber der Rand? :S

Abstandsgewirk ist der offizielle Name, ja.

Das gibt's auch als Teilstück, also nicht nur als Meterware. Was Rucksackpolster angeht, musst Du es Dir wie Kissenfüllung vorstellen. Es wird üblicherweise vorne von Cordura umgeben und hinten von Netzgewebe. Beides wird entweder rechts auf rechts genäht und dann "umgekrempelt" und dann wird das zugeschnittene Netzgewebe reingestopft, oder es wird links auf links vernäht und mit Einfassband gearbeitet. Beides ist üblich.

Aber ich wette, Du hast ein paar Rucksäcke, an denen Du das auch nachgucken kannst.
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

5

Mittwoch, 14. Mai 2014, 21:04

Klar! Hab ich! :D
Hätte da selber drauf kommen können.

Dann ist das Abstandsgewirk die Füllung und ich nähe die Rückseite und Vorderseite selbst, stopfe das rein.

Danke für die Hilfe!

:thumbsup:

6

Mittwoch, 14. Mai 2014, 21:09

Für die Verarbeitung "rechts auf rechts":

Da das Abstandsgewirk natürlich schön eng in den Rucksackschultergurten sitzen soll, ist das Reinziehen ein Sch**ß-Gefrickel. Gerade auch dann, wenn die Rucksackgurte etwas ergonomisch geformt sind, nicht überall gleich breit und insb. kurvig - also nicht einfach gerade Strippen sind. Man kann dann eine "Sorgleine" annähen (bspw. aus Einfassband), die durchfädeln und es dann einziehen.

Ich hab das einmal testweise gemacht, ich kann nicht sagen, daß das dabei meine Lieblingsarbeit geworden ist.
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Rinash

Fortgeschrittener

Beiträge: 167

Beruf: Auszubildender

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. Mai 2014, 21:10

Hi,

es gibt auch noch eine andere Lösung. Bei meinem Bergans Rucksack sind die Schultergurte auch als eine Hülle aus Cordura auf der Ober- und dünnem Abstandsgewirk auf der Unterseite gefertigt. Im Inneren befindet sich allerdings eine Schicht Schaumstoff. Ich habe mal ein Bild gemacht, vielleicht hilft das:

https://drive.google.com/file/d/0Bxt7VUN…dit?usp=sharing

(Falls das nicht klappt mit dem Bild, kurz melden.)

8

Mittwoch, 14. Mai 2014, 21:13

Sicher, das das netzartige unten Abstandsgewirk ist? Es sieht mir eher wie dieses Netzgewebe aus...

@Bernd: Die Verarbeitung, die Rinash beschreibt, ist so wie ich mit "rechts auf rechts und dann umkrempeln" meinte.
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Rinash

Fortgeschrittener

Beiträge: 167

Beruf: Auszubildender

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. Mai 2014, 21:17

Sicher, das das netzartige unten Abstandsgewirk ist? Es sieht mir eher wie dieses Netzgewebe aus...

Ja, es ist sicher Abstandsgewirk. Habe eben nochmal geschaut, das von dir verlinkte ist ja wirklich "platt". Das an meinem Rucksack ist ca. 2 oder 3 mm hoch (war vielleicht mal höher, der Rucksack hat schon seine 8 Jahre...).

10

Mittwoch, 14. Mai 2014, 21:22

Puh, Abstandsgewirk umstülpen bei einem Werkstück, das die Form einer langen Röhre hat. Hört sich nervig an... naja, die haben da vermutlich irgendwelche maschinelle Unterstützung für in der Fabrik...
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

11

Freitag, 27. Juni 2014, 20:54

So nun habe ich Abstandsgewirk da und Einfassband.

Meine Idee war, ich versäubere den Rand des Abstandsgewirks mit Einfassband.
Sonst wäre es ja offen und sieht unschönt aus.

Auf das wird dann Gurtband genäht wie bei einem Rucksack eben.

Nur, mit welchem Nähfuß macht man das?

Das Abstandsgewirk hat 6mm, das Einfassband sollte ja um die Kante liegen, wie ein liegendes U.

Gibts da einen Namen für den passenden Nähfuß?
Habe eine Bernina 350 PE aber das sollte eigentlich beim reinen "Namen" für den Fuß egal sein.

12

Freitag, 27. Juni 2014, 22:21

Da gibt es m.W. keinen speziellen Nähfuß für. Du kannst das Einfassband mittig vorfalzen und dann um die Kante legen. Fixieren kann man es ganz gut mit den Dokumentenklammern, die hier ja schon vielfach genannt worden sind.

Es gibt alternativ die Möglichkeit, einen Einfasabandzuführer zu installieren, das ist aber nicht bei jeder Maschine einfach möglich. Auch dazu gibt's schon einiges hier nachzulesen.

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

13

Samstag, 28. Juni 2014, 00:26

Es gäbe für meine Maschine das da:
Bandeinfasser

Aber ob ich das 6mm Abstandsgewirk durch bekomme, wage ich zu bezweifeln.

14

Samstag, 28. Juni 2014, 14:49

Da muss man vorsichtig sein. In der Beschreibung steht, daß dieser Apparat Schrägband zuführen kann. Das ist was anderes als Ripsband. Schrägband wird auch außen umgefalzt bei der Verarbeitung. Ripsband nicht.

Ich kann leider auf dem Foto nicht erkennen, wie genau dieser Zuführer umfalzt.

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

15

Samstag, 28. Juni 2014, 22:36

Der Hersteller hält sich das sehr bedeckt was Details angeht.
Man bekommt einen Kurs beim Nähmaschinenfachhändler empfohlen.
Aschaffenburg ist mir doch etwas weit für ein sehr spezielles Problem.

Ich werde es mit den Klammern und einem Reißverschluss-Fuß probieren der dabei war.
Ist quasi ein halber normaler Nähfuß um ganz an den Rand zu kommen.
Evtl. teste ich noch Textilkleber aus.

Ich seh schon, die dappichen Polster kosten die meiste Zeit bei dem Rucksack. Und auch das meiste Geld dadurch. :(

16

Sonntag, 29. Juni 2014, 08:01

Gibt's den Nähfuß bei Amazon? Dann bestellen und angucken, wie der umfalzt. Alternativ vielleicht mal in einem anderen Nähforum nachfragen? Bei hobbyschneiderin24.de z.B.

Aber das ist so schwierig nicht mit dem Einfassband. Gerade mit den Dokumentenklammern geht das wirklich passabel.

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Beiträge: 546

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 29. Juni 2014, 12:00

Also ich fasse freihand ein. Zahlt sich insbesondere bei engen Radien aus.
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.