Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tacticaltrim Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Green Ant

unregistriert

1

Sonntag, 9. Juni 2013, 22:58

Schnittmuster kleine Molle-Mehrzwecktasche

Hier mal ein Schnittmuster und ein paar Worte zur Nähanleitung für eine Molle-Mehrzwecktasche.

Als erstes mal der Schnitt als Bild:


Bild 1 - Schnittmuster und Explosionszeichnung in einem


Wir sagen mal, die Tasche soll die Maße T x H x B [cm] haben (T ist die Tiefe, H die Höhe, B die Breite).

Teileliste:

Vorab: Alle Teile mit 1 cm Nahtzugabe an jeder Kante ausschneiden.

(1) Dieses Teil ist die Vorderseite der Tasche. Nicht eckig, sondern an den Ecken leicht abgerundet zuschneiden. Empfohlen ist bei den Abrundungen ein Kurvenradius von etwa 2 cm.
Maße beim Zuschneiden: H x B.

(2) Dieses Teil ist ein Stück der Oberseite der Tasche, es wird zwischen RV und Vorderseite kommen. Ecken auch eckig zuschneiden.
Maße beim Zuschneiden: (B + H) x (T - RV_Breite)/2.

(3a) Dies ist der Reißverschluß. Als "RV_Breite" (ist ein Maß, das wir beim Zuschneiden von Teil (2) und (4) brauchen) rechnen wir diejenige Breite, die übrig bleibt, wenn man auf dem linken und rechten RV-Band möglichst eng was annäht, und zwar so, daß der RV-Schlitten dazwischen gerade noch so durchlaufen kann.
Maße beim Zuschneiden: Länge des RV-Stücks sollte sein: B+H.

(3b) Dies ist die RV-Verdeck-Patte. Sie ist optional.
Maße beim Zuschneiden: (B+H) x (RV_Breite*2).

(4) Dieses Teil ist ein Stück der Oberseite der Tasche, es wird zwischen RV und Rückseite kommen. Ecken auch eckig zuschneiden.
Maße beim Zuschneiden: Wie (2).

(5) Dies ist die Rückseite der Tasche. Nicht eckig, sondern an den Ecken leicht abgerundet zuschneiden. Empfohlen ist bei den Abrundungen ein Kurvenradios von etwa 2 cm.
Maße beim Zuschneiden: Wie (1).

(6) Dieses Teil ist die Unterseite der Tasche.
Maße beim Zuschneiden: (B+H) x T.

Nähanleitung:

Schritt 0: Den Schnitt auf dem Stoff auf links anzeichnen!

Schritt 1: Alle Teile außer Teilen (3a), (3b) und (5) zuschneiden und versäubern.

Schritt 2: Teil (5) zuschneiden. Molle-Befestigungen auf rechts anbringen. Die horizontalen Bänder innerhalb der Nahtzugabe von Teil (5) fest vernähen. Danach Teil (5) versäubern.

Schritt 3: Teil (3a), den RV ablängen. An den Enden durch Zickzackstich gegen Ausrauschen des Schlittens versperren. Es emfiehlt sich, 2 RV-Schlitten auf den RV aufzusetzen.

Schritt 4: Falls eine RV-Patte gewünscht ist, diese zuschneiden, dabei an der Längsseite keine Nahtzugabe geben. Danach längs falten und die danach aufeinander liegenden Längskanten zusammenversäubern. Falls Stoff störrisch (Cordura), eine Steppnaht schmalkantig an der durch die Längsfaltung entstandenen Faltkante setzen. Danach Patte auf den RV-Saum steppen, so daß der RV in gewünschtem Maß in seiner Breite (ganz oder teilweise) verdeckt ist.

Schritt 5: Längs-Nahtzugabe von Teil (2) umschlagen und es an das in Schritt 4 entstandene Teil steppen.

Schritt 6: Längs-Nahtzugabe von Teil (4) umschlagen und es an das in Schritt 5 entstandene Teil steppen. Wir haben jetzt eine "Baugruppe RV", bestehend aus den Teilen (2), (3a/b) und (4).

Schritt 7: Teil (6) in der Mitte ein Loch stanzen und versäubern oder aber eine Ablauföse einpressen. Bei Bedarf einen festeren Boden einnähen (der muß auch ein Loch haben).

Schritt 8: Teil (6) rechts auf rechts an die Vorderseite (1) und die Rückseite (5) annähen, so daß es an beiden Seiten der Tasche gleich weit hochragt. An den beiden schmalen Enden die Nahtzugabe umschlagen und vernähen. Die Nahtzugabe wird das RV-Ende auf jeder Seite um 0,5 cm überdecken.

Schritt 9: Analog zum vorigen Schritt die Baugruppe RV an Vorderseite (1) und Rückseite (5) annähen.

Schritt 10:Alle Nähte mit Einfassband umsteppen.

Tasche auf rechts zuppeln: Fertig.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Green Ant« (10. Juni 2013, 09:48)


2

Sonntag, 9. Juni 2013, 23:02

Danke für das klasse Muster!
Wenn es die Zeit zulässt baue ich morgen mal eine Tasche nach diesem Vorbild!
"Erfahrung lehrt langsam Robin und auf Kosten vieler Fehler." Zitat Batman 1966

Green Ant

unregistriert

3

Sonntag, 9. Juni 2013, 23:05

Danke für das klasse Muster!
Wenn es die Zeit zulässt baue ich morgen mal eine Tasche nach diesem Vorbild!

Ich glaube, Der_Stuffz hatte hier schon mal eine ähnliche Anleitung geschrieben, ich finde den Thread nur gerade nicht. Da waren (wenn ich mich recht erinnere) auch Bilder drin.

4

Sonntag, 9. Juni 2013, 23:09

Ich mache einfach mal Fotos von dem was ich meiner Maschine da antun werde.
"Erfahrung lehrt langsam Robin und auf Kosten vieler Fehler." Zitat Batman 1966

Der_Stuffz

Corduraknecht

Beiträge: 578

Wohnort: Berlin

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. Juni 2013, 13:24

Jup habe ich. Aus dem DIYtactical.com

Da gibt es haufenweise Muster und so weiter.

6

Dienstag, 20. Dezember 2016, 12:53

Stoff...

Hallo,
auch wenn dieses Thema länger her ist.
Frage: Welchen Stoff nimmt man da am besten ? Cordura ja...aber welches ? 1000 er?

Habe schon öfter überlegt, mir eine Tasche selber zu nähen. Jetzt wird es wirklich Zeit,dass ich das auch mal mache. Zumal ich gesehen habe,dass die neuen Produkte von Tasmanian Tiger sowas ähnliches haben .

https://www.asmc.de/Ausruestung/Militaer…-10-oliv-p.html

So eine Tasche pass an meinen Rucksack und auf meine Weste ( Rückseite ).

Jedoch stören mich die beiden zusätzlichen Riemen. Zumal wenn man auf der Tasche noch weitere Taschen anbringt ,sind die beiden Riemen überflüssig und baumeln nur so rum. Da könnte man bei einer eigenen entworfenen Tasche sicherlich eine bessere Lösung finden. Ggf. noch andere Sachen mit einbauen(nähen)

viele schöne Dinge sind auch hier zusehen...

https://www.facebook.com/Cdh-Tac-Finland-141110645925106/

Wenn man all die hier gezeigten ( Tactical Forum ) Sachen sieht,..und die Sachen,die es noch wo anders gibt.......hmmmm.....alles super toll.

Jedoch für unser eins schwer umzusetzten...

Rinash

Fortgeschrittener

Beiträge: 167

Beruf: Auszubildender

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. Dezember 2016, 18:52

Warum soll das für unser Eins schwer umzusetzen sein? Limits are mindset... :)
Auch mit ner Pfaff 260 kann man Rucksäcke nähen...

8

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 09:57

Hallo,

beim Stoff kommt es darauf an, wofür Du die Tasche verwenden möchtest. Wenn das eine außen am Rucksack angebrachte Tasche ist, dann Cordura. Wenn das eine Kleinutensilientasche für innen ist, reicht auch NyCo.

Du schreibst: schwierig umzusetzen. Was genau sind die Stellen, an denen Du nicht weiter weißt?

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

9

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 09:45

Hi,

nun ja,wäre meine erste Tasche.

Soll außen am Rucksack oder an der Molle-Weste befestigt werden.

Habe bisher von der Firma Tasmanian Tiger meine Zubehör Taschen gekauft. Da habe ich gesehen, dass der Reißverschluß verkehrt ( auf Links ) eingenäht ist,d.h. der RV ist nicht wie bei einer Jacke zu sehen, sondern die Rückseite. Ich glaube Ihr wisst was ich meine. Sowas würde ich auch machen wollen. Zunächst habe ich mal das Material zusammen gesucht.

Wills ja auch anständig machen...:-)

10

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 09:49

Moin!

nun ja,wäre meine erste Tasche.

Einmal ist immer das erste Mal :)

Zitat

Habe bisher von der Firma Tasmanian Tiger meine Zubehör Taschen gekauft. Da habe ich gesehen, dass der Reißverschluß verkehrt ( auf Links ) eingenäht ist,d.h. der RV ist nicht wie bei einer Jacke zu sehen, sondern die Rückseite. Ich glaube Ihr wisst was ich meine. Sowas würde ich auch machen wollen. Zunächst habe ich mal das Material zusammen gesucht.

Dafür benötigst Du spezielle RV-Schlitten. Die hier bei TacticalTrim kann man nicht einfach anders herum auf die Raupe auffädeln. Dann rutschen sie nicht. Ich hab das einmal gemacht und verfluche mich jetzt noch dafür, denn es sieht zwar gut aus, funktioniert aber ziemlich besch***en.

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

11

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 10:11

Hi,

habe gerade mal das Material zusammen gerechnet. Bis jetzt komm ich auf 30 € plus Versand......nicht grad ganz günstig....zumal die Tasche von TT 35 € kostet und nicht wirklich viel anders wäre als meine.

12

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 10:14

habe gerade mal das Material zusammen gerechnet. Bis jetzt komm ich auf 30 € plus Versand......nicht grad ganz günstig....zumal die Tasche von TT 35 € kostet und nicht wirklich viel anders wäre als meine.

Ja, wenn das das einzige ist, was Du nähst, dann ist die Rechnung richtig, denn Du musst ja einen lfd. Meter Cordura nehmen - von dem Du nur ganz wenig brauchst.

Wenn Du allerdings vorhast, aus dem Rest des Stoffs auch noch Dinge zu nähen, dann wird die Rechnung natürlich anders.

Was Du zusätzlich einkalkulieren könntest, wäre der Lerneffekt. Du kaufst Dir ja auch die Möglichkeit, Dinge selbst hinzukriegen. Wieviel ist Dir das wert? Ehrlicherweise müsstest Du das mit einrechnen.

Soll denn die Tasche ganz genau die gleichen Maße haben wie eine TT-Tasche, die man einfach so im Laden kaufen kann? Total identisch?

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

13

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 10:24

Die Tasche ist nur paar cm kleiner...und hat an der unterseite auch Mollestreifen und sollte an den seiten ebenfalls molle streifen habe. das wäre der einzige unterschied....

nur wenn ich noch andere kleinere taschen nähen würde,müsste ich ggf. auch auch noch mehr Reißverschlüsse , Gurtband etc. kaufen.....das wird dann sicherlich auch nochmal etwas geld kosten...

14

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 10:25

Wie wäre es, wenn Du deine Tasche modifizierst? Ist das eine Alternative?
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

15

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 10:28

jup,

habe ein klein wenig modifiziert.nichts besonderes. will es aber auch nicht zu schwer machen für den anfang....

16

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 10:32

Ist es nicht. Kannst Du die TT-Tasche mal auf links ziehen und ein paar Fotos machen? Möglicherweise ist es ein bißchen tricky, weil viele TT-Taschen ein Futter haben. Können wir dann hier zusammen schauen.
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

17

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 10:38

also die tasche die ich nachbauen möchte kommt erst nächstes jhar in den handel..( hört sich komisch an) :-)

laut beschreibung ist da sonst nichts drin..also wirklich nur vorder und rückseite....vielleicht haben die noch gummischlafen drin.??

meine kleinen TT taschen sind ohne futter etc. die großen taschen haben noch so ein dünnen stoff in der innenseite drin. aber nicht jede....

18

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 10:40

hast du microsoft publisher ? habe da ne zeichnung der tasche gemacht....

19

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 10:44

Also die meisten TT-Taschen haben wenigstens irgendwas innendrin. Gummischlaufen oder eine Unterteilung mit Netzgewebe oder eine Schlaufe, an der man Utensilien anbändseln kann. Und dann haben die ein oder anderen Serien auch dieses 70er Nylon als Futter.

MS Publisher habe ich nicht, aber der kann ja PDF exportieren und das kann ich natürlich öffnen.

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

20

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 10:48

hm...muss man ein innenfutter haben ? Gummischlafen dachte ich auch schon...


Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher