Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tacticaltrim Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 27. August 2017, 15:28

Kurze Nähmaschinenfrage

Servus zusammen.

Ich bin hier ja relativ frisch, habe aber gleich mal eine frage.

Da ich nun tatsächlich selber an der Maschine hand anlege um mein kleines Projekt zu verwirklichen stehe ich schon vor einem Problem das mir aber von Anfang an bewusst war.

Die handelsübliche Nähmaschine die Zuhause steht (eine brother innov-is 15) scheitert bei ein paar lagen beschichteten cordura bereits.
Ich habe hier schon ein wenig die Posts gelesen aber noch nicht ganz schlüssig...

Bei meinem vorhaben muss ich mindestens sechs lagen beschichtetes 500d oder 1000d cordura schaffen... Ebenfalls sollten 2-3 Lagen Gurtband kein Problem sein.
Ich habe mir die Pfaff 1222e mal ein wenig angesehen, von dieser Maschine hab ich hier auch schon gelesen.

Meint ihr das die Maschine meine Anforderungen problemlos packt oder gibt es andere Empfehlungen?

Vielen Dank schon mal für die Hilfe und Infos.

KAIN

Anfänger

Beiträge: 26

Wohnort: tief in brandenburgischen Wäldern

Beruf: Zahlenverdreher und Mitarbeiterdomteur

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. August 2017, 18:22

Also ich hab eine 1221 und eine 1222 ... tolle Maschinen!

Sechs Lagen Cordura und die richtigen Einstellungen, langsames und kontrolliertes Nähen + richtige Nadel ... dann klappt alles ... egal ob mit oder ohne IDT

4 Lagen Cordura und 2 mal Gurtband und man kommt zwangsläufig durch die Höhe des Nähfußes an die Grenzen ... die Maschine macht das mit ... ist aber auch ein höllengleicher Kraftakt ... da muss die Hand schon mal nachhelfen ...

3 Lagen Gurtband und 2 Lagen Cordura gehen gerade noch so

2 Cordura + 2 Lagen Gurtband + 1 Gummiband und 2 Lagen Einfassband ... klappt super mit frischer Nadel ...

2 Lagen BW Plane + 2 Lagen Cordura + 2 Lagen Gurtband ... da ist ein Nadelbruch fast vorprogrammiert ... das habe ich mit Schwung und Schutzbrille genäht (incl. Angst,Schweiß und Tränen)

Ich bin natürlich auch nur ein Anfänger und meine Hinweise bedeuten NICHT das es so sein muss ...
(Bisher war ich auch zu faul meine Projekte hier vorzustellen :wacko: )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KAIN« (30. August 2017, 18:30)


3

Mittwoch, 30. August 2017, 20:33

Vielen Dank Für deinen post.

Damit kann ich schon was anfangen. Eine Pfaff 260 wäre auch noch eine Maschine die ich im Auge habe...

Das maximum was genäht werden soll sind sechs lagen beschichtetes cordura, welche Nadel verwendest du dafür?

KAIN

Anfänger

Beiträge: 26

Wohnort: tief in brandenburgischen Wäldern

Beruf: Zahlenverdreher und Mitarbeiterdomteur

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. September 2017, 18:24

Moin ...

Das kommt auf das Garn an ... in jedem Fall eine Jeans Nadel

Bisher habe ich gute Erfahrungen mit 100 und 110 gemacht ...
Aktuell hab ich eine 120 er drin und mit der geht es auch ganz munter ...

80 er sind gebrochen und regelmäßiger auch der Faden gerissen, daher benutze ich die nicht mehr.

Sicherlich gibt es hier mehr alte Hasen, die sich damit besser auskennen ...

5

Dienstag, 5. September 2017, 18:33

Jeansnadeln habe ich auch vorgesehen.

Faden wollte ich den tera 40 verwenden.

Ich weis nur noch nicht ob ich mich für die 1222 entscheiden soll oder eher doch für eine andere. Viele unterschiedliche Stiche sind eigentlich nicht notwendig, nur ist halt die einzige Voraussetzung mit 6 lagen cordura.

KAIN

Anfänger

Beiträge: 26

Wohnort: tief in brandenburgischen Wäldern

Beruf: Zahlenverdreher und Mitarbeiterdomteur

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. September 2017, 08:31

Ich hab leider keine Erfahrung mit dem Terra40 Garn. Ich hab für meine ersten Versuche das Gütermann Garn verwendet. Rein preislich lohnt sich das Terra40 mit den 1200m auf jeden Fall.

Eine 1222 wird teuer gehandelt und wenn die Nähmaschine gepflegt ist/wird ... mag das ok sein ... denn sie ist ein echt schönes Allroundtalent.
Ich hab mich für die Maschine entschieden, weil sie IDT hat und eine gute alte mechanische Nähmaschine ist.
IDT zu haben ist hilfreich aber nicht immer notwendig. Zudem scheint es wohl diverse Adapter zu geben, womit ebenfalls IDT auf anderen Nähmaschinen möglich ist. Ich denke da an Singer und Bernina, die haben eine tolle Auswahl an Nähfüßen. Für meine Pfaff sind die originalen Füße limitiert und wegen passenden Füßen muss ich mich halt erstmal einlesen.

Nachdem ich einige Kleinigkeiten aus Cordura und Gurtband genäht habe, werde ich die Maschine zukünftig auch für andere, eher zivile Projekte einsetzen. :D Denn wenn die die schon soviel kann, will das auch austesten.

Was für eine Alternative hast du denn im Blick?

7

Mittwoch, 6. September 2017, 17:02

IDT ist sicher eine praktische Sache die nützlich ist...deshalb bin ich auch unter anderem auf die Maschine gekommen.
Als Alternative denke ich immer noch über eine Pfaff 260 nach.
Meine Oma hatte so eine und die hatte auch ordentlich Kraft wenn ich daran zurück denke. Cordura aber hat sie nicht genäht. :P
Ich weiß aber auch bei dieser Maschine nicht ob sie 6 lagen cordura packt. Das ist das maximum was meine zukünftige packen muss. Eine Lage Gurtband auf einer Lage cordura ist ja nicht der rede wert, das packt auch die billig Maschine die ich Zuhause habe.


Bei einer 260 habe ich da halt dann einen Umbau auf servo Motor antrieb im kopf... Wäre ne elegante Sache die "alte" Maschine ein wenig aufzumöbeln.

KAIN

Anfänger

Beiträge: 26

Wohnort: tief in brandenburgischen Wäldern

Beruf: Zahlenverdreher und Mitarbeiterdomteur

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. September 2017, 17:30

Finde ich eine ganz spannende Idee ...

Im Forum wirst du ganz sich weitere Hinweise für deine Wahl finden.

Ich denke die 260 iger schafft das ganz gut und die Nähfußhöhe sollte auch hinhauen.
Alternativ besorgen dir das Cordura und teste die 6 Lagen bei einem Händler.
Wenn das alles klappt, kannst du weiter schauen oder dir deine gewünschte Maschine holen.

SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Beiträge: 546

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

9

Freitag, 8. September 2017, 14:27

Wenn man als Ausrüstungsnäher ernsthaft überlegt eine neue Maschine anzuschaffen, sollte das definitiv eine Industrienähmaschine mit Dreifachtransport sein. Alles andere ist auf Dauer Spielerei.

Als billige Einstiegslösung empfehle ich immer die Pfaff 230, die bekommt man unter 100€ und kann damit vieles machen. Gütermann Tera 40 Garn und eine 110er Jeansnadel von Schmetz laufen darin sehr gut.
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.

10

Freitag, 8. September 2017, 17:59

Geplant sind Kleine Taschen die ich selber nähen will, was anderes ist in absehbarer Zeit noch nicht in Planung.

Eine Pfaff 230 habe ich auch schon gesehen, ist da ein großer Unterschied zur 260?