Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tacticaltrim Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 30. März 2015, 22:48

Kleine Geocaching-Utility-Tasche

Wurde gebeten, für ein bißchen Geocaching-Zubehör eine handliche Tasche zu bauen. Soll praktisch sein, aber ich hab freie Hand beim Design ;)

Na dann nochmal in Kryptek Typhon mit Garn in neongrün! Yeah! Weitere Bilder folgen die Tage.

Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

2

Dienstag, 31. März 2015, 10:56

Schöne Farbkombination! ;)

3

Dienstag, 31. März 2015, 23:40

So. Vor- und Rückseite fertig.

Hier die Vorderseite (links) und die Rückseite (rechts):


Bild 1 - Vorder- und Rückseite. Beide mit Molle. Vorne noch Platz für Patches


Und hier noch die beiden Innenseiten der Vorderseite...


Bild 2 - Hier kommen Geocaching-"Arbeitsgeräte" rein wie Teleskopspiegel, Teleskopgreifer, Teleskopmagnet


...und der Rückseite:


Bild 3 - Hier kommt ein paar Arbeitshandschuhe rein (Geocaches liegen manchmal an dreckigen Stellen) und oben in die Schlaufen vermutlich irgendein Kleinkram)


Achso: Gesamtmaß der Tasche ist 23 cm x 14 cm. Höhe wird etwa 4-5 cm.

Das als Cordura 500 verkaufte Kryptek Typhon wirkt auf mich arg dünn. Ich hätte eher auf Cordura 300 getippt. Daher ist das Innenleben auf gutes starkes schwarzes Cordura 500 aufgenäht (und natürlich, damit die Nähte nicht außen sichtbar sind).
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

4

Mittwoch, 1. April 2015, 20:26

Lässiges Tutorial! Das Neongrün sieht mit dem Kryptek ziemlich geil aus!

5

Donnerstag, 2. April 2015, 10:21

Sauber !!
Bin mal gespannt wie das Endergebnis ausschaut. Wie mein Vorredner schon schrieb, das neon und das Kryptek
harmonisieren recht gut miteinander. Hat bissl was "Doomer"mässiges...

6

Donnerstag, 2. April 2015, 12:32

Neongrün und schwarz sind ja irgendwie ein bißchen mit "Zombie Apocalypse" assoziiert... ;)

Das Kryptek Typhon mag ich, weil es so ein bißchen was Giger-mäßiges "Verbindung-aus-Natur-und-Technik" hat. Das ist Kryptek vermutlich in den Schoß gefallen. Die haben ja nur eins ihrer bestehenden jagdlichen Muster in der Farbwahl auf schwarz-silber verfremdet. Der Effekt ist dann natürlich von ganz alleine da. Aber als Muster mag ich's echt sehr.

Die Ausführung auf Cordura gefällt mir auch am besten, weil hier das silber auch als silber rüberkommt (Cordura ist halt Nylon und glänzt deswegen leicht). Dasselbe Muster auf Nyco sieht ganz anders aus. Das schwarz ist teerartig abgesoffen schwarz und das silbern ist einfach ein bißchen was weiß gelassenes dazwischen. Farbverläufe dazwischen sind auf dem Nyco kaum auszumachen...

Gestern hab ich auch weiter gemacht, die Seitenteile genäht und auch schon an das Rückseitenteil angenäht. Hatte nur leider mein Handy verlegt, daher gab's keine Fotos mehr. Ich hab's aber inzwischen wiedergefunden ;)

Was mir aufgefallen ist: Kontrastreiche Nähte bringen auch kleinste Unsauberkeiten beim Nähen zutage. Kleiner Schlenker in der Naht - zack, sieht man! Kleine Strecke bergauf - zack, kürzere Stiche, sieht man! Bergab? Dito.

Ok, wird vermutlich niemandem auffallen, der nicht selbst näht, aber mir reicht schon, daß es mir auffällt.

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

Migo

Fortgeschrittener

Beiträge: 201

Wohnort: Lowersaxony

Beruf: International Asskickin'

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. April 2015, 13:07

Ok, wird vermutlich niemandem auffallen, der nicht selbst näht, aber mir reicht schon, daß es mir auffällt.

Sowas kann einem den ganzen Tag versauen. Kenn ich. :rolleyes:

8

Dienstag, 7. April 2015, 10:37

So. Tasche ist fertig. Hier mal noch ein paar weitere Bilder.


Bild 1 - Ansicht von vorne

Oben ist ein breites Feld für Patches (ja, die sind auch bei Geocachern bekannt, z.B. das Geocaching-Logo oder "Ich hab schon 1000 Caches gefunden" o.ä.). Darunter sind zwei Molle-Reihen. Zu, schnellen Zugriff für Stift oder Sonde oder so. Was man halt so braucht.


Bild 2- Ansicht von der Seite

Die Reißverschlüsse sind weit nach unten zu öffnen. Die Eingriffsöffnung ist groß. In die RV-Schieber werde ich noch ein bißchen Paracord einschlaufen zum besseren Greifen. Hatte nur gerade keins in neongrün da. Unten sind Schlaufen zum besseren Festhalten der Tasche beim Schließen der RVs.


Bild 3 - Ansicht von hinten

Auf der Rückseite sind auch nochmal zwei Molle-Streifen. Hier sieht man noch die Kreidestriche, da muss ich nochmal mit einem feuchten Tuch drüber gehen, dann sind die weg. Oben ist noch eine Schlaufe, wenn man die Tasche mal aufhängen möchte. Die Tasche sieht auf diesem Foto schief aus, ist sie aber nicht.


Bild 4 - Innenansicht der Rückseite

Auf der Rückseite ist eine Netztasche für ein Paar Arbeitshandschuhe. Kann von oben geschlossen werden, dann bleiben die Handschuhe auch sicher in der Tasche. Braucht man die Schließe nicht, kann diese durch die dahinter liegende Stretchband-Schlaufe gefädelt werden und in der Netztasche versenkt werden. Hängt dann nicht doof rum. Die drei Stretch-Schlaufen können nochmal genommen werden, um diverses Zubehör zu verstauen (kl. Taschenlampe, Ersatzbatterien, Leatherman, Pinzette, ...


Bild 5 - Innenansicht der Vorderseite

Vorne gibt's drei große Schlaufen für Teleskopmagnet, Teleskopspiegelchen/-lampe und Teleskopgreifer. Da muss ich noch links den untergeklappten Überstand an Stretch abschneiden.

Noch ein paar Eckpunkte:

Verwendet wurden YKK-5CI-Reißverschlüsse mit zwei Schiebern, so daß man die Tasche in beide Richtungen oder nur auf je einer Seite öffnen kann.

Ich habe innen ein Futter aus Cordura 500 schwarz auf der Vorder- und Rückseite aufgenäht. D.h. die Einnähungen der Schlaufen und der Netztasche gehen nur durch's (robuste) Futter und nicht bis nach außen. Sähe dämlich aus.

Einfassband ist 25 mm Stretch-Einfassband schwarz aus dem Zubehörhandel für Outdoor-Taschen. Für nicht so "heavy duty"-Taschen nehm ich das gerne, es verarbeitet sich (wie man sieht) auch in den Kurven faltenfrei.

An den Rändern des Innenlebens sieht man eine Reihe grüner Pünktchen. Hier verbindet sich der (von außen sichtbare grüne) Oberfaden mit dem innen verwendeten schwarzen Unterfaden. Idealerweise sollten diese Pünktchen nicht sichtbar sein, sie sind die Verschlingung von Ober- und Unterfaden und sollten am besten mitten im Gewebe liegen. Ließ sich aber mit den Einstellmöglichkeiten meiner Maschine nicht realisieren. Ich konnte den Oberfaden anziehen wie ich wollte, sie blieben dort. Hier würde ich die besseren Einstellmöglichkeiten einer Industriemaschine echt schätzen.
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

9

Mittwoch, 8. April 2015, 08:41

Da ich die Kombination schon recht schick finde, kommt jetzt noch eine Sporttasche bzw. kleine Reisetasche in Kryptek Typhon mit neongrünem Garn dazu. Das wird dann meine Nähmaschine entgültig an ihre Grenze bringen.
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

10

Donnerstag, 9. April 2015, 19:00

Super Arbeit - sieht extrem fein aus! - muss nochmal sagen: sehr lässige Kombi!

Würde dir gerne manchmal über die Schulter schauen können. Gerade bei solchen Projekten wie der Tasche oder der bevorstehenden Sporttasche. Hab auch so einige Planungen im Kopf - nur fehlt das "Fachwissen" und so traue ich mich momentan noch nicht wirklich "drüber"-

Wenn du so brav reinstellst, wird's Zeit dass ich auch mal wieder was mache ;)

11

Freitag, 10. April 2015, 08:36

Moin!

Würde dir gerne manchmal über die Schulter schauen können. Gerade bei solchen Projekten wie der Tasche oder der bevorstehenden Sporttasche. Hab auch so einige Planungen im Kopf - nur fehlt das "Fachwissen" und so traue ich mich momentan noch nicht wirklich "drüber"-

Na aber die Sachen, die ich von Dir gesehen habe, sind doch von der Komplexität her nicht leichter als 'ne Tasche oder so. Hast Du doch auch durchgezogen. Verstehe nicht, wieso Du Dich da nicht ran traust... ?(

Zitat

Wenn du so brav reinstellst, wird's Zeit dass ich auch mal wieder was mache ;)

Na dann mal los!

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

12

Sonntag, 12. April 2015, 20:40

Naja deine Dinge sind schon mit mehr Aufwand verbunden.

Einfassband und Zipper zu vernähen hab ich selbst noch gar nicht versucht. Wird aber sicher noch kommen.

Es steht eh so einiges an in nächster Zeit und sobald ich das gesamte Material zusammen habe, kommen von mir auch wieder ein paar Beiträge.

Grüße

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher