Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 14. September 2013, 12:36

Überziehjacke/Schlupfjacke

Nach langer Zeit, habe ich ich endlich mal wieder an eine Jacke getraut.



Meine erste hatte ich schon vor Jahren mal genäht, Vorlage war damals
eine BW Feldbluse die ich abgeändert hatte. Nun musste mal was neues
her. Da ich selber sehr gerne Schlupfjacken trage, aber es keine
wirklich guten am Markt gibt, musste es eine selbstgenähte sein.



Als Vorlage half mir diesmal das Schnittmuster von Green Pepper, welches
zwar in Englisch ist, aber dafür selbsterklärend. Ich hatte diesmal
keine Lust die Schnittvorlagen abzupausen, daher habe ich sie einfach
direkt ausgeschnitten.

Als Stoff habe ich A-TACS genommen, da er mir sehr gut gefällt und nicht
so dick aufträgt. Reißverschluss, Knöpfe, Ösen, Klett, sowie
Kordelstopper noch dazu und dann war alles komplett.





Schnittmuster auf den Stoff gelegt, mit Schneiderkreide abgemalt und
dann den Stoff geschnitten. Das ging alles recht zügig, so dass das
eigentliche Nähen beginnen konnte. Hier war ich mir anfangs nicht
sicher, welche Naht ich für die Stoffstücke nehmen sollte. Ich wollte
eigentlich eine Kappnaht nehmen, aber habe dies dann wieder verworfen.
Versäumt wurden die Enden mit einer einfachen ZigZagnaht.

Die Taschen vorne mussten auch in Eigenregie entstehen, was natürlich etwas dauerte.



Aber nach ungefähr 8-10Std. Arbeit war die Jacke fertig. Ich überlege noch, ob ich Reißverschlusstaschen ergänzen soll.



Hier das Endprodukt...








Sven

Fortgeschrittener

Beiträge: 192

Wohnort: Schortens

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. September 2013, 17:40

Damit kannste glatt in Star Wars mitspielen... ;)

Sehr coole Arbeit. Ich muss endlich diese Pfaff Maschine in den Ganz bekommen, aber befürchte das meines nicht halb so gut aussehen wird.

Gruß
Sven

3

Sonntag, 15. September 2013, 18:15

Danke für das Lob, jetzt wo du es sagst kommt es mir so vor, als wenn ich so eine ähnliche Jacke dort schonmal gesehen hätte.

Möge die Macht mit dir sein! :D

4

Sonntag, 15. September 2013, 22:00

Der Hammer, allergrößten Respekt sieht super sauber verarbeitet aus! Wo hast du das Schnittmuster her?

5

Montag, 16. September 2013, 07:46

Die green pepper Schnittmuster bekommt man bei Extremtextil, ich nutze die Muster auch ganz gerne, das Englisch ist leicht verständlich und man weiß schnell was die von einem wollen.
"Erfahrung lehrt langsam Robin und auf Kosten vieler Fehler." Zitat Batman 1966

6

Montag, 16. September 2013, 14:04

Sehr schick! Kannst Du mal ein paar Fotos von der Innenseite der Jacke machen? Du schreibst, Du hast keine Kappnähte genommen, es sieht mir aber auf den Fotos so aus, als wären das doch Kappnähte. Halt nur einfache, keine doppelten.

Schön, daß wir schon 6 Leute sind am 22. November!

Gruß,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

7

Mittwoch, 18. September 2013, 17:13

Um nochmal zum Thema zurück zu kommen...

@Green Ant: Ich habe doch Kappnähte verwendet :D Hatte mich falsch ausgedrückt, sind in meinem Fall einfache Kappnähte und keine doppelten (welche ich ursprünglich nehmen wollte)

8

Donnerstag, 19. September 2013, 11:27

Wir schweifen hier schon wieder total vom Thema ab, wie in fast jeden Thread! ;-)

Das stimmt. Ich habe die Diskussion mal hier hin verlagert.
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Beiträge: 546

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. September 2013, 22:17

Und jetzt bitte back to topic, die entsprechenden Beiträge habe ich verschoben.
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.

10

Freitag, 3. Januar 2014, 14:07

Moin,

hier mal mein Schlupfanorak ....
»Tiddy« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_2108.jpg (131,46 kB - 70 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. September 2017, 13:13)
  • IMG_2109.jpg (105,71 kB - 53 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. September 2017, 13:13)
  • IMG_2110.jpg (103,21 kB - 46 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. September 2017, 13:13)

11

Freitag, 3. Januar 2014, 14:12

Oh cool!

Hat der den Reißverschluss nur auf der einen Seite oder ist auf der anderen (unter dem runtergeklappten Ärmel verdeckt) auch noch einer?

Und die Kapuzenverstell-Mimik, ist die angenehm zu tragen? Die hab ich so noch nicht gesehen.

Gruß,,
Green Ant
Individual Outdoor and Tactical Equipment
fb.com/GreenAntEquipment

12

Freitag, 3. Januar 2014, 17:34

MOin,

der RV ist nur auf der einen Seite. Der Auftraggeber ist Jäger und möchte dadurch besser an die Kurzwaffe. Aber zum an und ausziehen hat das auch Vorteile. Mein Fjäll Räven Anorak hat einen RV an beiden Seiten, zum Lüften ist das ok, zum anziehen würde einer reichen.
Die Kapuze klappt, da habe ich noch ein paar Erfahrungen gebraucht und die vorherigen in den Sand gesetzt....aber es kommt ;-)

Tschö Micha

13

Freitag, 3. Januar 2014, 21:06

Sehr schön! Wirklich gut umgesetzt!

14

Samstag, 4. Januar 2014, 08:39

@ Truchs: Danke schön. Ich habe bei deinem Stück die Taschen ins Herz geschlossen und die Kapuze sieht sehr gut aus. Du hast innen auch Futter, das sieht an den Endnähten besser aus.

Tschö Micha