Sie sind nicht angemeldet.

Sven

Fortgeschrittener

  • »Sven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 192

Wohnort: Schortens

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 10:55

Nadelstärken und allgemeine Nähmaschineneinstellungen

Was willst du mit 120er Nadeln? Was für einen Faden verarbeitest du den bitte? Für 40er bonded Nylon nehme ich 100er Nadeln in Verbindung mit einem an die Maschine aufgeklebten Stück Flauschband mit einem Tropfen Öl, durch das der Faden läuft (Tipp von Stuffz).

30er bonded Nylon geht mit 110er Nadel auch. Fehler liegen da meist im Bereich der Einstellung der Maschine...

Hatte die Tage eine BSST Weste in Flecktarn in der Hand und die war mit 15cm Gummiband ausgestattet, wenn ich das so recht in Erinnerung habe. Untypisch ist das nicht.

Ich habe den Thread hier mal ausgegliedert. -SR Tactical-

2

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 16:50

Meine Maschine macht manchmal zicken mit 110er Nadeln und 40er Garn, sprich Unterfaden gerät außer Rand und Band. Aber nur bei sehr dicken material, dachte ne 120er Nadel würde da helfen.

SR Tactical

Corduraquälender Administrator

Beiträge: 546

Wohnort: Kaiserslautern

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 18:20

Das hat damit nichts zu tun. Ich verwende normalerweise sogar nur 90er Nadeln, wobei die Standzeit bei 100er oder gar 110er Nadeln wesentlich besser ist. Die 110er sticht schon arg große Löcher ins Cordura, 100 reicht normal völlig aus.
Stefan Roth
Haspelstraße 44
67657 Kaiserslautern

http://www.facebook.com/sr.tactical

www.sr-tactical.de
info@sr-tactical.de

Tel.: 0631/3606122

Handmade Cordura Gear

Ja, ich arbeite für Messer.

Sven

Fortgeschrittener

  • »Sven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 192

Wohnort: Schortens

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 09:31

Wenn du kannst, dann solltest du mal etwas mit dem Timing des Greifers spielen. Mal ein Stück nach oder vorlaufen lassen.

Meistens rödelt man sich den auf, weil der Greifer dran lang schrabbt oder der Greifer bekommt den Faden erst gar nicht zu fassen. Vielleicht ist es aber auch nur die Fadenspannung.

Mach einfach mal Bilder und einen Thread dafür auf oder das hier wird abgetrennt.

5

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 11:41

40er Garn vernähe ich je nach Material mit 90-110er Nadeln.

Die Fadenspannung ziehe ich deutlich an, je nach Materialstärke zwischen 6-6,5 bei meiner Maschine.

Wichtig ist, wie der Oberfaden abgerollt wird, von Kingsizespulen sollte das Garn nach oben abgerollt werden.
Ich lass mir gerade einen Garnrollenhalter machen, ich poste das Bild sobald der ankommt.

Tante EDIT ist vorbeigekommen und hatte den Garnrollenhalter dabei. Das Teil wird einfach auf die an allen nicht Industriemaschinen verwendeten Garnrollenhalter gesteckt. Passst auch bei der Haushaltssinger.

"Erfahrung lehrt langsam Robin und auf Kosten vieler Fehler." Zitat Batman 1966

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mike« (20. Dezember 2013, 08:35)


Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher